Buss schließt Container-Vermögensanlage über Plan

Dunkelblauer Standardcontainer aus dem Repertoire von Buss Capital Invest
Foto: Buss Capital Invest
20-Fuß-Standard-Container der Leasinggesellschaft FPG Raffles auf dem Fabrikgelände in China (Symbolbild).

Buss Capital Invest hat das Zinsinvestment Buss Container 78 am Kapitalmarkt platziert. Statt der geplanten zehn Millionen konnte das Unternehmen rund 17 Millionen Euro bei etwa 600 Anlegerinnen und Anlegern einwerben.

Das Volumen lag damit um circa 70 Prozent höher als ursprünglich geplant, so Buss Capital Invest. Container 78 war demnach das erste Zinsinvestment des Unternehmens. Es war in Form einer nachrangigen Namensschuldverschreibung strukturiert und Anfang November 2020 in die Platzierung gegangen. Mit deren Hilfe sammelte Buss Capital Invest Geld ein, das dann mittelbar über Zielgesellschaften in Portfolios aus verschiedenen Containern floss.

Mit Buss Container 78 haben insgesamt rund 600 Anlegerinnen und Anleger mit Ihren Investitionen die Beteiligung an zwei Zielgesellschaften ermöglicht, die ein Portfolio aus rund 51.000 CEU Standard- und Tankcontainern sowie Kühlcontainern aufgebaut haben.

Marc Nagel, Geschäftsführer von Buss Capital Invest: „Das Zinsinvestment ist auf sehr gute Resonanz bei Anlegern, Vertriebspartnern und Analysten gestoßen. Der attraktive Markt, die kurze Laufzeit sowie die konservativen Planungsprämissen haben für eine hohe Nachfrage gesorgt.“ Das Unternehmen bereitet der Mitteilung zufolge derzeit ein Nachfolgeinvestment vor. Es soll – trotz der neuen gesetzlichen Einschränkungen für Vermögensanlagen – Anfang des vierten Quartals 2021 in den Vertrieb kommen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.