Crowddesk beschafft sich weiteres Kapital

Die beiden Crowddesk Gründer lachen in die Kamera
Foto: Crowddesk
Crowddesk-Gründer Jamal El Mallouki (rechts) und Johannes Laub.

Der Softwaredienstleister Crowddesk hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 8,5 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. Lead Investor ist das österreichische Investmentunternehmen Round2 Capital. Auch der bestehende Gesellschafterkreis beteiligt sich erneut.

Mit dem frischen Kapital will Crowddesk nach eigenen Angaben mittelfristig eine noch höhere Marktdurchdringung erzielen, die Markenbekanntheit stärken und zum führenden SaaS-Unternehmen im privaten Kapitalmarkt avancieren. SaaS steht üblicherweise für „Software as a Service“.

Bisher hat das Unternehmen Kapital von Business Angels sowie eine Seed-Finanzierung erhalten. Das 2015 von Jamal El Mallouki und Johannes Laub gegründete Unternehmen betreibt über verschiedene Tochtergesellschaften Crowdinvesting-Plattformen für Dritte, ist aber nach eigenen Angaben hauptsächlich als Technologie-Dienstleister für andere aktiv. Crowddesk hat nach eigenen Angaben ein Team von derzeit 65 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.  

“Infolge der Finanzierung wollen wir den bisherigen Wachstumspfad weiter beschreiten, die technologische Vernetzung unter den Teilnehmern und Teilnehmerinnen vorantreiben und  die führende Infrastruktur für nicht-börsennotierte Finanzinstrumente bieten”, sagt Johannes Laub, Mitgründer und Geschäftsführer von CrowdDesk. 

Auch Finanzdienstleister als Kunden

Mittlerweile unterstütze das Frankfurter FinTech auch professionelle Finanzdienstleister dabei, ihr Geschäft zu digitalisieren. Über 250 Kunden, davon mehr als 20 Banken und einige der größten Emissionshäuser aus ganz Deutschland, nutzen den Angaben zufolge diese Möglichkeiten der digitalen Finanzierung.

Insgesamt wurden mit der Software bereits mehr als 500 Projekte mit einem Gesamtvolumen von über 850 Millionen Euro erfolgreich finanziert, heißt es in der Mitteilung. Damit biete CrowdDesk schon heute eine der am stärksten nachgefragten Softwarelösungen im privaten Kapitalmarkt.

Der Lead Investor der neuen Finanzierungsrunde, Round2 Capital, ist der Mitteilung zufolge ein europäischer Investmentfonds mit 30 Millionen Euro verwaltetem Kapital. Das 2017 gegründete Unternehmen mit Sitz in Wien ist demnach in mehreren europäischen Ländern aktiv, wobei der Schwerpunkt auf Deutschland, der Schweiz, Österreich und den nordischen Ländern liegt. Bis jetzt hat Round2 Capital in 21 Unternehmen in sieben Europäischen Staaten investiert. 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.