Deutsche Finance nimmt Projekte in Deutschland in den Fokus

München (Symbolbild)

Die Deutsche Finance Group hat ein Grundstück für eine Büro-Projektentwicklung in zentraler Lage des Münchner Westends erworben. Es ist der Startpunkt für die Aktivitäten des Unternehmens im Bereich Projektentwicklungen in Deutschland.

Das Entwicklungsgrundstück in der Hansastraße in München verfügt über eine Fläche von rund 4.500 Quadratmetern, teilt die Deutsche Finance mit. Es liege verkehrsgünstig in einem der dynamischsten Münchner Bürostandorte. Der Kauf ist als Off-Market-Deal strukturiert und wurde durch die Deutsche Finance Development GmbH durchgeführt.

Das Unternehmen plant, auf dem Areal bis 2024 ein modernes und effizientes Bürogebäude mit hohem Ausstattungsstandard zu errichten. Neben den Büroflächen wird das Gebäude über eine Tiefgarage sowie Lager- und Technikflächen verfügen. 

Beim Westend handelt es sich der Mitteilung zufolge um die größte Büroagglomeration in der Münchner Innenstadt. Mit großen Bürostandorten wie dem Hochhaus des ADAC, der Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft, der großflächigen Ansiedlungen der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen BDO und KPMG sowie dem Versicherungsunternehmen AXA ist der Stadtteil Westend im Münchner Büromarkt fest etabliert. Die Hansastraße profitiere neben einer optimalen Anbindung an den Öffentlichen Nahverkehr auch von der unmittelbaren Nähe zum Mittleren Ring sowie mehreren Autobahnen. Das Marktumfeld in diesem Bereich ist aktuell von einem begrenzten Angebot an hochwertigen Class-A-Flächen gekennzeichnet, so die Mitteilung.

Freie Büroflächen Mangelware

München ist mit knapp 22,5 Millionen Quadratmetern Büroflächen der größte Bürostandort in Deutschland. Der Leerstand in München beträgt aktuell nur rund drei Prozent. „Freie Flächen mit modernem Ausstattungsstandard bleiben Mangelware“, heißt es in der Mitteilung. Angesichts der angespannten Leerstandsituation tendieren Mieten weiter nach oben.

„Das Westend hat sich mittlerweile zum größten innerstädtischen Büroviertel in München entwickelt und wir sind davon überzeugt, dass sich die Nachfrage angesichts der positiven Fundamentaldaten für den Münchner Immobilienmarkt weiter erhöhen wird“, werden Roland Wüst und Markus G. Neuper, Geschäftsführer der Deutsche Finance Development GmbH in der Mitteilung zitiert. 

„Mit dieser erfolgreichen Akquisition setzen wir den Startpunkt für die Aktivitäten der Deutsche Finance Group im Bereich Projektentwicklungen in Deutschland.  Mit der Deutsche Finance Development mit Sitz in München, unserer Projektentwicklungs- und Managementgesellschaft für Gewerbe- und Wohnimmobilien, werden wir künftig attraktive Immobilieninvestments mit Fokus auf den deutschen Immobilienmarkt anbieten“, so Thomas Oliver Müller, Executive Partner der Deutsche Finance Group.

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.