Hep bringt neuen Solar Portfolio Fonds

Solarpark "Kamigori" aus der Vogelperspektive
Hep-Solarpark “Kamigori” in Japan, in den der Vorläuferfonds investiert hat.

Das baden-württembergische Unternehmen Hep, das auf Solarparks und -investments spezialisiert ist, startet den Vertrieb eines weiteren Publikums-AIF im Bereich Solarenergie mit einem Zielvolumen von 40 Millionen Euro Eigenkapital.

Mit dem alternativen Investmentfonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 2 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ können Privatanleger in die stärksten Solarmärkte weltweit investieren, so die Mitteilung des Unternehmens. Geplant sind Investitionen in Solarprojekte in den USA, Japan, Deutschland und Kanada. Eine Beteiligung an dem Fonds ist ab 10.000 Euro zuzüglich Agio möglich. Die Laufzeit der Beteiligung liegt bei zehn Jahren.

Hep plant, für den auf Euro lautenden AIF eine Gesamtausschüttung in Höhe von 151 Prozent bezogen auf das Kommanditkapital exklusive Agio zu erzielen. Die Ausschüttungen ergeben sich aus den Erträgen der Solarparks und dem Erlös nach dem Verkauf.

Die Investition in Solarprojekte erfolgt den Angaben zufolge zu einem Zeitpunkt, in dem sich diese schon in der fortgeschrittenen Projektentwicklung befinden. Hep bietet Anlegern von der Planung, über den Bau, den Betrieb sowie die Finanzierung alle Leistungen aus einer Hand. 

HEP – Solar Portfolio 1 mit beachtlichem Volumen geschlossen

In den Zielmärkten USA, Japan, Deutschland sowie Kanada hat das Unternehmen nach eigenen Angaben umfangreiche Expertise im Umgang mit dortigen Finanzierungsmodellen und die Präsenz im letzten Jahr stark erweitert. Nach einer Übernahme und einer Mehrheitsbeteiligung an US-Solarunternehmen verfügt Hep den Angaben zufolge heute über eine weltweite Projektpipeline mit 4,5 Gigawatt peak (GWp). Peak steht für die Nennleistung unter bestimmten Standardbedingungen.

Der neue Publikums-AIF folgt auf den Vorgänger „HEP – Solar Portfolio 1“, der mittelbar in 16 Solarprojekte in Japan und den USA mit einer kombinierten Leistung von über 82 Megawatt peak (MWp) investiert. Dieser AIF erlebte zum Jahresende ein so starkes Interesse, dass das Zielvolumen von 40 Millionen Euro Eigenkapital erreicht und die weitere Nachfrage nicht bedient werden konnte.

Foto: Hep

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.