KanAm kauft ehemaliges Brauerei-Gebäude in Luxemburg

Foto: KanAm

Die KanAm Grund Group hat für einen ihrer Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Anleger im historischen Stadtkern Luxemburgs ein komplett an den Staat vermietetes denkmalgeschütztes Gebäude erworben.

Das Objekt mit rund 3.000 Quadratmetern Büro- und 433 Quadratmetern Archivfläche befindet sich in der Rue Plaetis, teilt Kanam mit. Der Luxemburger Staat hat demnach in der Immobilie mehrere staatliche und öffentliche Einrichtungen untergebracht. Das historische Gebäude, ehemals als Brauerei genutzt, wurde 2006 umfangreich saniert.

Das Objekt ist für den Fonds KanAm Grund European Cities KI den Angaben zufolge die erste Immobilie am Standort Luxemburg. Der Fonds ist auf die Nutzungsart Büro ausgerichtet und laut KanAm inzwischen in Frankreich (31 Prozent), Belgien (16,8 Prozent), Irland (31,1 Prozent) und Luxemburg (21,1 Prozent) investiert. Er gehöre zu der wachsenden Familie an Immobilien-Spezialfonds der KanAm Grund Group für institutionelle Investoren.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.