KGAL erwirbt Wohnprojekt im Großraum Köln

Foto: KGAL
Die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2023 vorgesehen (Visualisierung).

Die KGAL Investment Management GmbH & Co. KG hat für ihren Spezial-AIF KGAL Wohnen Core 3 einen Teil des „Rheintal Quartiers“ in Wesseling erworben.


Der Bauabschnitt besteht laut KGAL aus vier Wohngebäuden mit insgesamt 101 Mietwohnungen auf 6.218 Quadratmetern Wohnfläche. Der Karlsruher Projektentwickler und Bauträger Weisenburger Projekt GmbH mit seiner Geschäftsstelle in Düsseldorf veräußerte das Wohnquartier. Die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2023 vorgesehen.

Die Immobilie entsteht auf einem Grundstück mit 3.777 Quadratmetern und wird aus 101 frei finanzierten Mietwohnungen sowie 39 Tiefgaragenstellplätzen und 28 Außenstellplätzen bestehen. Die Wohneinheiten umfassen ein bis vier Zimmer.

Der aktuell in Platzierung befindliche alternative Investmentfonds (AIF) KGAL Wohnen Core 3 investiert in ESG-konforme Wohnimmobilien in Wachstumsregionen Deutschlands. „Seit dem ersten Closing im 2. Quartal 2021 konnten wir bereits drei Objekte im Gesamtvolumen von mehr als 300 Millionen Euro ankaufen“, so Florian Martin, verantwortlicher Geschäftsführer für die institutionellen Kunden der KGAL Investment Management.

Der KGAL Wohnen Core 3 hat mit 445 Millionen Euro Eigenkapital sein ursprüngliches Zielvolumen von 400 Millionen Euro bereits überschritten – das mögliche Maximalvolumen liegt bei 500 Millionen Euro.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.