DLE nimmt mit Artikel-8-Fonds Seniorenimmobilien ins Visier

Porträtfoto Alexander Fröse DLE Group
Foto: DLE Group AG
Alexander Fröse, Managing Partner der DLE Living GmbH.

Der Asset Manager DLE Group kündigt an, mit dem Geschäftsbereich DLE Living im Jahr 2022 über einen entsprechenden Fonds einen dreistelligen Millionenbetrag im Bereich "Senior Living" in Deutschland zu investieren.

Die DLE Living GmbH investiert über ihren Immobilienfonds in Pflegeeinrichtungen und Betreutes Wohnen, so die Ankündigung der DLE Group. Das Fondsvolumen soll im Jahr 2022 auf einen dreistelligen Millionenbetrag anwachsen. Alexander Fröse als Managing Partner und sein Team haben die DLE Living GmbH demnach „im Partnerschaftsmodell mit der DLE Group AG“ gegründet. Fröse: „Investitionen in Pflege- und Healthcare-Immobilien sind der große Trend am Immobilienmarkt.“

Der Startschuss für die DLE Living und ihren Senior Living Fonds war den Angaben zufolge 2021. Nach dem First Closing Ende November 2021 stehe nun ein Volumen im dreistelligen Millionenbereich für Einkäufe zur Verfügung. Dabei erwerbe der Fonds keine Beteiligungen an Senior Living Betreibern, sondern investiere allein in die Immobilien. Zielobjekte sind demnach stationäre Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Betreutes Wohnen in Deutschland mit langfristigen Mietverträgen und effizienter Betreiberstruktur.

Fünf Prozent Zielausschüttungsrendite

Vier Assets sind den Angaben zufolge unmittelbar nach dem First Closing angekauft worden. Zudem werden weitere Investitionen in Senior Living-Immobilien in Höhe von circa 100 Millionen Euro ebenfalls kurzfristig erfolgen, so die Ankündigung. Für das Jahr 2022 sind weitere Commitments geplant. „Die Pandemie hat viele Immobilienanlagen beeinträchtigt, doch Senior Living ist eine konjunkturunabhängige Assetklasse und steht in Deutschland besser da als je zuvor – mit einer jährlichen Steigerung von über 65 Prozent des Transaktionsvolumens“, so Fröse.

Der Senior Living-Fonds wird durch das Investment Team der DLE Living gemanagt. Mit fünf Prozent Zielausschüttungsrendite berücksichtige er gleichzeitig ESG-Kriterien. Der Fonds wird der Mitteilung zufolge gemäß Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung nach einer ESG-Scorecard bewertet und gesteuert. Die DLE Living verantworte die Aufgaben des internen Investments und des Asset Managements, die übrigen Bereiche werden von der DLE Group abgebildet.

Die 2016 gegründete DLE Group ist nach eigener Darstellung Europas Marktführer im Bereich Landbanking. Der Geschäftsbereich DLE Living GmbH ist demnach ein spezialisierter Investmentmanager für Pflegeimmobilien und Betreutes Wohnen in Deutschland. Bei dem Fonds handelt es sich offenbar um einen Spezialfonds.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.