Anzeige
21. November 2014, 12:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die KG-Epoche ist vorbei”

Der tiefgreifende Strukturwandel, in dem sich die Schifffahrtsbranche derzeit befindet, stand im Mittelpunkt des diesjährigen Hansa-Forums mit rund 500 Teilnehmern in Hamburg.

18HF VHK0160 10cm in Die KG-Epoche ist vorbei

Auch in diesem Jahr war das KG-Modell zumindest am Rande Thema.

Gleich zu Beginn der Fachtagung kündigte Moderator Michael Hollmann an, dass das Thema Schiffs-KG in diesem Jahr nicht explizit auf der Agenda stünde, da es in diesem Bereich aufgrund vieler Insolvenzen und der Einführung neuer gesetzlicher Vorschriften keinerlei Aktivitäten mehr gebe.

Hollmann vertrat allerdings die Meinung, dass dieses Marktsegment “nicht dauerhaft verbrannt” sei, viele Marktteilnehmer würden sich nach der Regulierung neu aufstellen.

Kritik am KG-Modell

Doch auch in diesem Jahr war das KG-Modell zumindest am Rande Thema und sorgte durchaus für Kontroversen. So ging Christoph Toepfer, CEO der Londoner Schiffsmanagement- und Investmentgesellschaft Borealis Maritime, hart mit dem KG-Modell ins Gericht. Viele Anbieter müssten sich fragen, ob sie in der Vergangenheit immer korrekt mit den Geldern der Investoren umgegangen seien. Häufig sei viel zu wenig über das konkrete Investment nachgedacht worden, vielmehr sei entscheidend gewesen, was der Vertrieb letztlich verdienen könne.

Alfred Hartmann, Inhaber der gleichnamigen Reedereigruppe und künftiger Präsident des Verbands Deutscher Reeder (VDR), widersprach Toepfer ausdrücklich. Das KG-Modell habe über viele Jahre gut funktioniert, auch wenn zuletzt vieles nicht optimal gelaufen sei.

Tempo der Globalisierung beschleunigt

Auch Torsten Westphal, CEO des Befrachtungsunternehmens Arkon Shipping, verteidigte das KG-Modell: Die vergangenen 20 Jahre bezeichnete er als “Wirtschaftswunderzeit” der Schiffsfinanzierung, es sei partout nicht alles schlecht gewesen. Negative Auswirkungen habe es erst gegeben, als einige Fondshäuser anfingen, selbst Schiffe zu bestellen. Laut Westphal wäre die Globalisierung bisher nicht in einer so hohen Geschwindigkeit abgelaufen, wenn es die “KG-Epoche” nicht gegeben hätte. Diese sei nun aber vorbei. (kb)



Foto: Hansa-Verlag

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Ungesicherte Datenschnittstellen im Auto können nach Experteneinschätzung zum Einfallstor für Hackerangriffe werden. Die Allianz-Versicherung fürchtet, dass es in den nächsten Jahren nicht bei den bisher vereinzelten kriminellen Attacken von Datendieben und -saboteuren bleiben wird.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...