Fondsbörse: Handelsumsätze weiter stabil

Die Fondsbörse Deutschland konnte im Februar 2014 auf ihrer Handelsplattform Umsätze von 12,5 Millionen Euro verzeichnen, nach 12,2 Millionen Euro im Januar.

Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG

Jeder dritte gehandelte Anteil stammt laut Fondsbörse von einem Immobilienfonds, Schiffsfonds stellten rund ein Siebtel der Transaktionen. Etwas zulegen konnte der Handel mit Lebensversicherungsfonds, deren Anteil 7,3 Prozent des nominalen Handelsvolumens ausmachte (Vormonat: 5,7 Prozent).

Leicht positiver Trend bei Schiffsfonds

Der durchschnittliche Transaktionskurs über alle Segmente lag mit 46,9 Prozent des Nominalwertes etwa auf dem Niveau des Vormonats (45,7 Prozent). Etwas fester notierten Anteile an Schiffsfonds bei durchschnittlich 30,8 Prozent des Nominalwertes. Damit setzen sie nach einem Rückgang im Januar (24,4 Prozent) ihren leicht positiven Trend fort.

Die fünf meistgehandelten Fonds im Februar sind allesamt Immobilienfonds und liegen mit Handelsumsätzen zwischen 239.000 und 325.000 Euro relativ nah beieinander. Der meistgehandelte Fonds war der Jamestown Co-Invest 4, der zu Kursen zwischen 65 und 67,5 Prozent umgesetzt wurde. (kb)

Foto: Fondsbörse Deutschland

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.