Hamburg Trust: Platzierungserfolg mit US-Fonds

Der Initiator Hamburg Trust hat seinen vierten US-Fonds ausplatziert. Der Finest Selection 3 investiert in Büroimmobilien in New York, Washington, D.C. und San Francisco.

Die Investitionsobjekte befinden sich unter anderem in San Francisco.

Das Volumen des reinen Eigenkapital-Fonds beträgt 6,3 Millionen US-Dollar zuzüglich drei Prozent Agio. Angestrebt wird nach Angaben von Hamburg Trust eine Vorsteuer-Rendite von jährlich zehn Prozent.

Kooperation mit Paramount

Auswahl und Verwaltung der Assets erfolgen wie bei den Vorgängerfonds durch die Paramount Group, ein seit fast 45 Jahren auf dem US-amerikanischen Markt tätiges Unternehmen der Otto-Familie. Mit ihr hatte Hamburg Trust bereits bei den Vorgänger-Produkten der Finest-Selections-Reihe zusammengearbeitet.

Der Finest Selection 3 agiert als Feederfonds für den Paramount Group Real Estate Fund VII-H, der sich gemeinsam mit weiteren internationalen Investoren entweder direkt ober über Zielgesellschaften an Immobilien oder immobilienbezogenden Investments beteiligt. Die Laufzeit beträgt zehn Jahre, die Mindestanlagesumme lag bei 300.000 US-Dollar. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.