IWH: Alle Fonds im Plan oder darüber

Der Initiator Immobilienwerte Hamburg (IWH) hat seine Leistungsbilanz 2013 vorgelegt. Sieben der neun betrachteten Publikums-Immobilienfonds leisteten demnach prognosegemäße Auszahlungen, zwei Fonds konnten die Prognosen übertreffen.

Angelika Kunath, Geschäftsführerin bei Immobilienwerte Hamburg (IWH)

„Unser am längsten laufender Portfoliofonds Baden-Württemberg beschert den Anlegern regelmäßig über Prognose liegende Auszahlungen, kumuliert liegen diese bereits bei sieben Prozent“, erklärte Geschäftsführerin Angelika Kunath, die das Unternehmen zum Jahresende verlässt.

Der Immobilienfonds Studieren & Wohnen, der in Hamburg und Frankfurt am Main investiert ist, konnte die geplante Auszahlung nach Angaben des Unternehmens vorzeitig leisten. „Über alle Bestandsfonds erhalten Anleger eine durchschnittliche Auszahlungsgesamtrendite von 5,7 Prozent“, so Kunath.

Planmäßige Tilgung

Gemäß der Leistungsbilanz lag die Kapitalbindung bei acht Fonds im Plan, ein Fonds wies eine geringer als prognostizierte Kapitalbindung auf, konnte also die Prognose übertreffen. Alle Fonds, für die eine Tilgung vorgesehen war, leisteten diese planmäßig. Bei einem Fonds erfolgte als Folge der späteren Objektübernahme noch keine Tilgung.

Seit Anfang des Jahres ist IWH als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) registriert. Laut Geschäftsführer Lars Follmann legen die mit der Regulierung verbundenen Herausforderungen personeller und zeitlicher Art für das Neugeschäft eine Zusammenarbeit mit einer Service-KVG nahe.

Angebote für Institutionelle

„Einerseits liegen Produkte für private Investoren weiterhin im Blickpunkt unseres Interesses. Andererseits positionieren wir uns als kompetenter Investmentmanager für institutionelle Investoren und bieten unter anderen Family Offices, Stiftungen sowie Versorgungswerken maßgeschneiderte Immobilienlösungen an“, so Follmann.

Hierbei soll der Fokus auch künftig auf erweiterten Wohnimmobilien-Themen und Quartiersentwicklungen in Deutschland liegen. Über die Strukturierung von Kapitalanlageprodukten hinaus werde der Bereich Assetmanagement für Dritte weiter ausgebaut, kündigte IWH an. (kb)

[article_line]

Foto: IWH

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.