23. Juli 2014, 16:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Prokon: Gläubiger nicken Pläne des Insolvenzverwalters ab

Auf der gestrigen Gläubigerversammlung des insolventen Itzehoer Windkraftfinanzierers Prokon hat sich Insolvenzverwalter Dr. Dietmar Penzlin mit seinen Plänen zur Sanierung des Unternehmens durchgesetzt.

Windkraft in Prokon: Gläubiger nicken Pläne des Insolvenzverwalters ab

Windkraftfinanzierer Prokon soll saniert weden.

99 Prozent der Gläubiger hatten sich auf der Versammlung auf dem Hamburger Messegelände dafür ausgesprochen, dass Penzlin einen detaillierten Sanierungsplan für Prokon ausarbeiten soll und hatten diesen gleichzeitig als Insolvenzverwalter in seinem Amt bestätigt.

Teilzahlungen in 2015

Penzlin will nach eigenen Angaben seine Arbeit bereits im Frühjahr 2015 abschließen. Ab diesem Zeitpunkt soll Prokon eigenständig weiter bestehen.  “Wir hoffen, dass wir im Rahmen des Insolvenzplans schon erste Teilzahlungen im Laufe des Jahres 2015 herbeiführen können”, äußerte Penzlin gegenüber den anwesenden Anteilseignern.

Rückzahlungen von Anlegergeldern in Höhe von 30 bis 60 Prozent

Der von Penzlin vorgeschlagene Sanierungsplan sieht vor, dass sich Prokon auf sein Kerngeschäft – den Betrieb von Windparks – konzentriert. Auf diese Weise sollen 300 von 450 Arbeitsplätzen erhalten werden. Den Gläubigern wurden darüber hinaus Rückzahlungen ihres Kapitals zwischen 30 und 60 Prozent in Aussicht gestellt. Der endgültige Sanierungsplan soll bis Ende Januar 2015 vorliegen.

Zuvor waren 15.000 Anhänger des Prokon-Gründers Carsten Rodbertus von der Abstimmung ausgeschlossen worden. Sie sollen einen Mittelsmann des Gründers mit der Stimmabgabe betraut haben. Dieser soll auf eine Adressdatei von Prokon zugegriffen haben, was laut Insolvenzrecht nicht zulässig gewesen sei.

Die Prokon Regenerative Energien GmbH hatte im Januar 2014 Insolvenz angemeldet.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Gewerbeversicherung: “Trend zu mehr Online-Abschlüssen”

Für den Abschluss von Gewerbeversicherungen wenden sich 83 Prozent der Unternehmen an AO-Vermittler und Makler. Das und mehr zeigt eine aktuelle Studie der Managementberatung EY Innovalue. Cash. sprach mit Marco Gerhardt, Partner bei EY Innovalue, über weitere Ergebnisse und die Entwicklung der Branche.

mehr ...

Immobilien

Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Beim Bau eines Hauses fallen Kosten für das Grundstück und den Hausbau sowie Nebenkosten für Steuern, Gebühren und Gutachten an. Die Konditionen der Finanzierung können einen Kredit teuer oder günstig machen. Ein großer Belastungsfaktor ist mittlerweile die Grunderwerbssteuer.

mehr ...

Investmentfonds

Verbraucherschützer: “Neustart” bei Regeln für Wertpapiergeschäfte

Die wachsende Zahl von Vorschriften für die Beratung von Bankkunden bei Wertpapiergeschäften ist aus Sicht von Verbraucherschützern wenig hilfreich – im Gegenteil. 

mehr ...

Berater

Wirecard sieht sich entlastet – Aktie legte kräftig zu

Der Zahlungsdienstleister Wirecard sieht sich nach einer Untersuchung wegen Korruptionsvorwürfe weitgehend entlastet. Die Prüfung durch die Kanzlei Rajah & Tann aus Singapur habe zu keinen Feststellungen zum sogenannten Round-Tripping oder Korruption geführt.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...