Anzeige
Anzeige
22. Dezember 2015, 11:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DFI Analyse: Conti mit ausgezeichneter Performance

Das Deutsche Finanzdienstleistungs-Institut (DFI) bewertet die Performance der Conti Holding aus München mit 5,5 von maximal sechs Sternen als “ausgezeichnet”. Basis der Analyse war die Leistungsbilanz 2014.

Conti

DFI-Siegel: 5,5 von sechs Sternen für Conti

Mit einer Emissionshistorie von nunmehr 44 Jahren und insgesamt 155 finanzierten Schiffen mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von rund 6,83 Milliarden Euro (inklusive Private Placements) zählt Conti zu den größten und erfahrensten Emissionshäusern von Schiffsbeteiligungen in Deutschland.

46 von 50 aufgelösten Fonds mit Gewinn

Insgesamt 50 Conti-Fonds wurden durch den Verkauf der Schiffe bereits wieder aufgelöst. 46 davon erzielten über die Laufzeit ein insgesamt positives Ergebnis für die Anleger, darunter auch 23 der 25 Frachter, die 2013 und 2014 verkauft wurden. Conti zählt zudem zu den sehr wenigen Anbietern von Schiffsbeteiligungen, die trotz der bereits seit 2008 anhaltenden tiefen Krise der internationalen Chartermärkte bislang keine Insolvenz eines Fonds zu verzeichnen hatte.

Die 52 noch laufenden Fonds liegen wegen der Marktsituation zwar mehrheitlich unter Plan, erreichen kumuliert aber noch immer rund 71,9 Prozent der geplanten Auszahlungen und 85,3 Prozent der prognostizierten Überschüsse. Auch 2014 leisteten 19 der Fonds Auszahlungen, zehn weitere zahlten zumindest für eine von verschiedenen Beteiligungsvarianten aus. Mehr als Hälfte der laufenden Fonds erwirtschaftete demnach 2014 ausschüttungsfähige Überschüsse.

Outperformance im Wettbewerbsvergleich

Die kumulierten Auszahlungen der Conti-Fonds betrugen per Ende 2014 im Schnitt rund 4,3 Prozent pro Jahr. Sie lagen damit einen Prozentpunkt oder etwa 30 Prozent über dem Durchschnitt von insgesamt 203 Schiffsfonds anderer Anbieter. Unter Berücksichtigung der Fonds-Laufzeiten ergibt sich sogar eine Outperformance der Conti-Flotte von 1,7 Prozentpunkten pro Betriebsjahr.

Dabei lagen zu den Wettbewerbern teilweise nur zusammengefasste Ist-Werte ohne Angaben zu den einzelnen Fonds vor. Der Großteil der weiteren Schiffsfonds-Anbieter veröffentlicht zudem gar keine Leistungsbilanzen bzw. Performance-Berichte mehr oder hat dies jedenfalls für 2014 noch nicht getan. Die Leistungsbilanz von Conti enthält hingegen weiterhin einen ausführlichen Soll-Ist-Vergleich für jedes einzelne Schiff.

Die vollständige DFI Performance-Analyse steht unter dfi-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Das Deutsche Finanzdienstleistungs-Institut GmbH (DFI) ist als Research- und Analysehaus  traditionell führend in der Bewertung von Leistungsbilanzen/Performance-Berichten der Anbieter von Sachwertanlagen. Es gehört wie Cash.Online zu der Cash.Medien AG.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...