Ökorenta meldet sich mit Publikums-AIF zurück

Ökorenta startet den Vertrieb des KAGB-konformen Publikumsfonds Erneuerbare Energien VIII. Das Beteiligungsangebot soll breit diversifiziert in bestehende Gesellschaften nach deutschem Recht investieren. Mindestens 60 Prozent des Investitionskapitals sind für bereits laufende Windkraftanlagen in Deutschland vorgesehen.

Mindestens 60 Prozent des Investitionskapitals sind für Anlagen im Bereich Windenergie vorgesehen.

Eine Beteiligung ist ab einer Mindestzeichnung von 10.000 Euro möglich. Bei einer mittleren Laufzeit von zehn Jahren prognostiziert Ökorenta eine Auszahlung von 157 Prozent vor Steuern inklusive Rückzahlung des eingesetzten Kapitals.

HTB als KVG

Das Fondsvolumen beträgt 15 Millionen Euro und kann auf bis zu 25 Millionen Euro erhöht werden. Die Investitionsquote liegt nach Angaben des Initiators bei 90 Prozent. Als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) fungiert die HTB Hanseatische Fondshaus GmbH.

„Als Ökorenta haben wir die vergangenen Monate genutzt, um unsere Wertschöpfungskette im Bereich der Erneuerbaren Energien insbesondere in Bezug auf technisches Know-how weiter auszubauen. Mit diesem Produkt des regulierten Marktes melden wir uns jetzt zurück und lassen Anleger davon profitieren“, sagte Tjark Goldenstein, Vorstandsvorsitzender der Ökorenta AG. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.