Immovation legt Fokus jetzt auf institutionelle Anleger

Die Immovation AG hat die Emission von Kapitalanlagen für private Anleger vorerst eingestellt. Neue Genussrechte können seit Anfang Juli nicht mehr gezeichnet werden.

Lars Bergmann, Unternehmensgründer und Vorstand der Immovation AG
Lars Bergmann, Unternehmensgründer und Vorstand der Immovation AG

Die zunehmende Zahl und die wachsende Dimension der geplanten Immobilien-Projekte erfordere neue Wege der Finanzierung, teilte das Unternehmen mit. „Das Geld der Kapitalgeber ist ein wichtiger Teil der Finanzierung neuer Immobilienprojekte. Mit der Emission von Genussrechten für private Anleger lassen sich umfangreichere Projekte nicht mehr in angemessener Zeit finanzieren“, sagte Vorstand Lars Bergmann.

Mit dem Angebot individueller Beteiligungsprodukte hat das Unternehmen jetzt den Fokus auf institutionelle Investoren gerichtet. Das erste Investment dieser Art war eine Anleihe der Immokles AG, einer Immobiliengesellschaft von Immovation. Die Anleihe wurde Ende 2015 vollständig im Rahmen einer Privatplatzierung von den Barmenia Versicherungen und einer Pensionskasse gezeichnet. Weitere Beteiligungen für institutionelle Investoren sollen bei Bedarf folgen, so das Unternehmen.

Nach Angaben von Immovation flossen seit Emissionsbeginn im Jahr 2004 rund 76 Millionen Euro an Kapital und Zinsen an die Anleger aller drei Genussrechtstranchen zurück. (kb)

[article_line]

Foto: Immovation

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.