22. November 2016, 16:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rickmers Maritime ist zahlungsunfähig

Der in Singapur ansässige und dort an der Börse notierte Trust Rickmers Maritime hat seine Zahlungsunfähigkeit erklärt. Er kann fällige Anleihezinsen von 4,3 Millionen Singapur-Dollar nicht bedienen.

Bulker-Frachtschiff-shutterstock 187035572-Kopie in Rickmers Maritime ist zahlungsunfähig

Die seit Jahren andauernde Krise in der Handelsschiffahrt dürfte maßgeblich zur Schieflage von Rickmers Maritime beigetragen haben

Sowohl die Aktien als auch die Anleihen seien weiterhin vom Handel ausgesetzt, teilte der Trust mit. Rickmers Maritime hatte schon vor fünf Tagen Zahlungsschwierigkeiten gemeldet, seitdem aber keine Lösung gefunden. Das Unternehmen sei weiterhin in Gesprächen mit den Haupt-Gläubigern, so die Mitteilung. Nach einem Online-Bericht der Fachzeitschrift “Hansa” kann der Trust auch im Mai 2017 anstehende Kapitalrückzahlungen von 100 Millionen Singapur-Dollar nicht leisten.

Die Erklärung von Rickmers Maritime wurde von dem Hamburger Reeder Bertram R.C. Rickmers in seiner Funktion als Chairman der Managementgesellschaft des Trusts abgegeben. Rickmers hatte den Trust einst ins Leben gerufen, schon am Freitag hatte jedoch die Rickmers Holding AG vorsorglich darauf hingewiesen, die Anteile an der Trust-Managementgesellschaft im Oktober verkauft zu haben.

Es gäbe keinerlei gemeinsamen Finanzierungen und die geschäftlichen Aktivitäten der Rickmers Maritime auf der einen Seite und der Rickmers Group auf der anderen Seite seien vollständig unabhängig voneinander, so die Mitteilung der Rickmers Holding. Die Rickmers Gruppe erbringe lediglich maritime Dienstleistungen für die von der Rickmers Maritime betriebenen Schiffe in einem für die Gesamtgruppe nicht signifikanten Umfang.

Darüber hinaus bestünden auch keine operativen Auswirkungen auf die im Eigentum der Rickmers Gruppe befindlichen Schiffe. Laut Website besteht nach dem Verkauf der Management-Gesellschaft aber weiterhin eine Beteiligung der Rickmers Gruppe von 34,2 Prozent an dem Trust. (sl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...