22. November 2016, 16:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rickmers Maritime ist zahlungsunfähig

Der in Singapur ansässige und dort an der Börse notierte Trust Rickmers Maritime hat seine Zahlungsunfähigkeit erklärt. Er kann fällige Anleihezinsen von 4,3 Millionen Singapur-Dollar nicht bedienen.

Bulker-Frachtschiff-shutterstock 187035572-Kopie in Rickmers Maritime ist zahlungsunfähig

Die seit Jahren andauernde Krise in der Handelsschiffahrt dürfte maßgeblich zur Schieflage von Rickmers Maritime beigetragen haben

Sowohl die Aktien als auch die Anleihen seien weiterhin vom Handel ausgesetzt, teilte der Trust mit. Rickmers Maritime hatte schon vor fünf Tagen Zahlungsschwierigkeiten gemeldet, seitdem aber keine Lösung gefunden. Das Unternehmen sei weiterhin in Gesprächen mit den Haupt-Gläubigern, so die Mitteilung. Nach einem Online-Bericht der Fachzeitschrift “Hansa” kann der Trust auch im Mai 2017 anstehende Kapitalrückzahlungen von 100 Millionen Singapur-Dollar nicht leisten.

Die Erklärung von Rickmers Maritime wurde von dem Hamburger Reeder Bertram R.C. Rickmers in seiner Funktion als Chairman der Managementgesellschaft des Trusts abgegeben. Rickmers hatte den Trust einst ins Leben gerufen, schon am Freitag hatte jedoch die Rickmers Holding AG vorsorglich darauf hingewiesen, die Anteile an der Trust-Managementgesellschaft im Oktober verkauft zu haben.

Es gäbe keinerlei gemeinsamen Finanzierungen und die geschäftlichen Aktivitäten der Rickmers Maritime auf der einen Seite und der Rickmers Group auf der anderen Seite seien vollständig unabhängig voneinander, so die Mitteilung der Rickmers Holding. Die Rickmers Gruppe erbringe lediglich maritime Dienstleistungen für die von der Rickmers Maritime betriebenen Schiffe in einem für die Gesamtgruppe nicht signifikanten Umfang.

Darüber hinaus bestünden auch keine operativen Auswirkungen auf die im Eigentum der Rickmers Gruppe befindlichen Schiffe. Laut Website besteht nach dem Verkauf der Management-Gesellschaft aber weiterhin eine Beteiligung der Rickmers Gruppe von 34,2 Prozent an dem Trust. (sl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Mit KI-Anwendungen 20 Prozent mehr Umsatz generieren

Künstliche Intelligenz (KI) kann entscheidend dazu beitragen, Prozesse bei Versicherungen zu verbessern. Denn KI macht Versicherungsprozesse erst wirklich intelligent. Wie das geht, zeigt Alexander Horn, Versicherungs- und Prozessexperte bei der Unternehmensberatung Q_Perior.

mehr ...

Immobilien

Neue ESG-Chefin bei Savills IM

Der Immobilien-Investmentmanager Savills Investment Management (Savills IM) hat Emily Hamilton zur neuen Leiterin der unternehmensweiten ESG-Aktivitäten ernannt. Sie folgt damit auf Lucy Auden, die eine Stelle am „Cambridge Institute for Sustainability Leadership“ angetreten hat.

mehr ...

Investmentfonds

Die Fehlstarter unter den Superaktien

Die Aktienauswahl könnte so einfach sein, wenn Investoren eine Glaskugel hätten und wüssten, welche Titel sich in den kommenden zehn Jahren am besten entwickeln. Garantiert wäre die gute Performance trotzdem nicht. „In der Vergangenheit starteten manche ‚Superaktien‘ so holprig, dass einige Investoren wohl kalte Füße bekommen hätten“, sagt Sven Lehmann.

mehr ...

Berater

Wie mit strukturierten Mitarbeitergesprächen für Team und Unternehmen gesorgt werden kann

Führungskräfteberatung – klingelt da was bei Ihnen? Dann lesen Sie unbedingt weiter! Die Fürstenberg-Kolumne mit Mareike Fell

mehr ...

Sachwertanlagen

One Group startet erste Emission mit neuem Partner Soravia

Die Hamburger One Group hat mit dem ProReal Private 2 das erste Produkt mit ihrer neuen Muttergesellschaft Soravia aufgelegt. Das Angebot richtet sich als Private Placement an semi-professionelle Investoren. Weitere Emissionen sollen folgen.

mehr ...

Recht

Reform der Mietspiegelverordnung sorgt für Quantensprung

Die Mietspiegelkommission der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. sieht den Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts als gelungen an.

mehr ...