Rickmers Maritime ist zahlungsunfähig

Der in Singapur ansässige und dort an der Börse notierte Trust Rickmers Maritime hat seine Zahlungsunfähigkeit erklärt. Er kann fällige Anleihezinsen von 4,3 Millionen Singapur-Dollar nicht bedienen.

Die seit Jahren andauernde Krise in der Handelsschiffahrt dürfte maßgeblich zur Schieflage von Rickmers Maritime beigetragen haben
Die seit Jahren andauernde Krise in der Handelsschiffahrt dürfte maßgeblich zur Schieflage von Rickmers Maritime beigetragen haben

Sowohl die Aktien als auch die Anleihen seien weiterhin vom Handel ausgesetzt, teilte der Trust mit. Rickmers Maritime hatte schon vor fünf Tagen Zahlungsschwierigkeiten gemeldet, seitdem aber keine Lösung gefunden. Das Unternehmen sei weiterhin in Gesprächen mit den Haupt-Gläubigern, so die Mitteilung. Nach einem Online-Bericht der Fachzeitschrift „Hansa“ kann der Trust auch im Mai 2017 anstehende Kapitalrückzahlungen von 100 Millionen Singapur-Dollar nicht leisten.

Die Erklärung von Rickmers Maritime wurde von dem Hamburger Reeder Bertram R.C. Rickmers in seiner Funktion als Chairman der Managementgesellschaft des Trusts abgegeben. Rickmers hatte den Trust einst ins Leben gerufen, schon am Freitag hatte jedoch die Rickmers Holding AG vorsorglich darauf hingewiesen, die Anteile an der Trust-Managementgesellschaft im Oktober verkauft zu haben.

Es gäbe keinerlei gemeinsamen Finanzierungen und die geschäftlichen Aktivitäten der Rickmers Maritime auf der einen Seite und der Rickmers Group auf der anderen Seite seien vollständig unabhängig voneinander, so die Mitteilung der Rickmers Holding. Die Rickmers Gruppe erbringe lediglich maritime Dienstleistungen für die von der Rickmers Maritime betriebenen Schiffe in einem für die Gesamtgruppe nicht signifikanten Umfang.

Darüber hinaus bestünden auch keine operativen Auswirkungen auf die im Eigentum der Rickmers Gruppe befindlichen Schiffe. Laut Website besteht nach dem Verkauf der Management-Gesellschaft aber weiterhin eine Beteiligung der Rickmers Gruppe von 34,2 Prozent an dem Trust. (sl)

Foto: Shutterstock

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.