Anzeige
Anzeige
12. Januar 2016, 13:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Substanzportfolio bündelt Zweitmarktanteile

Die Secundus Advisory GmbH, Hamburg, bietet ein an der Frankfurter Börse gelistetes Substanzportfolio in unterbewertete Zweitmarktanteile an.

Wind-Solar in Substanzportfolio bündelt Zweitmarktanteile

Die neue Offerte der Secundus Advisory investiert in verschiedene Sachwertbeteiligungen, darunter auch aus dem Segment der erneuerbaren Energien

Investoren des Substanzportfolios (WKN A18KE1) investieren über eine vollregulierte luxemburgische Verbriefungsgesellschaft in eine Vielzahl von Sachwertbeteiligungen, die unter deren aktuellen Werten (NAV) angekauft werden sollen. Das Anlagekapital wird breit über die fünf Anlageklassen Immobilie, Schiff, Flugzeuge, Erneuerbare Energien und Private Equity gestreut. Die Beteiligungen werden ähnlich wie bei einem Investmentfonds in einem Sondervermögen gehalten, sodass ein bei anderen Zertifikaten übliches Emittentenrisiko weitgehend entfällt.

Investment Advisor ist die Secundus Invest GmbH. Die Secundus Invest verfügt nach eigenen Angaben selbst über langjährige Erfahrung im Fondsmanagement und greift darüber hinaus auf ein erfahrenes Netzwerk von Zweitmarkthändlern, unabhängigen Analysehäusern und Fachanwälten zurück. Durch Kontakte zu institutionellen Investoren, Reedereien, Projektentwicklern und Zielfonds verfügt das Unternehmen über einen verlässlichen Zugang zu erstklassigen und aussichtsreichen Direktinvestments.

Ausschüttung von fünf Prozent in zwei Tranchen

Investoren sollen konzeptgemäß jährliche Auszahlungen in Höhe von fünf Prozent per annum in zwei Tranchen zu je 2,5 Prozent bekommen. Zusätzlich erhalten die Investoren mit der zweiten Tranche die darüber hinaus erzielten Erträge, bis sie kumuliert 100 Prozent des Nominalwerts plus fünf Prozent per annum zurückerhalten haben. Danach erhalten die Investoren noch eine Überschussbeteiligung von 80 Prozent an den fünf Prozent per annum übersteigenden Erträgen. Die Renditeerwartung des SubstanzPortfolios liegt damit bei acht bis zehn Prozent jährlich nach Kosten und vor Steuern. Die Auszahlungen unterliegen der Abgeltungssteuer.

Erfahrene Privat- und Profianleger im Fokus

“Das Substanzportfolio richtet sich an erfahrene private, semi-institutionelle und institutionelle Anleger, die ihr Portfolio durch lukrative Sachwertinvestments ergänzen wollen”, erläutert Jörg Neidhart, Geschäftsführer der Secundus Invest GmbH. Private Anleger erhalten es über Banken, Sparkassen und andere Vermittler nach § 32 KWG. Freie Vermittler haben die Möglichkeit unter dem Haftungsdach der Netfonds AG das Produkt ihren Kunden anzubieten. Plausibilitätsprüfungen der unabhängigen Analysehäuser TKL.Fonds und Dextro liegen vor und führten zu keinen Beanstandungen. (fm)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Financial Advisors Awards 2017: And the winners are…

Das Hamburger Medienhaus Cash. hat am 22. September im festlichen Rahmen der Cash.Gala die Financial Advisors Awards 2017 in sieben Kategorien für gleichzeitig innovative, transparente, vermittlerorientierte und kundenfreundliche Produkte der Finanzdienstleistungsbranche vergeben.

mehr ...

Immobilien

Fast vier von zehn Haushalten stark durch Mieten belastet

Fast vier von zehn Mieter-Haushalten in Deutschland müssen mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Etwa jeder sechste Haushalt zahlt sogar mehr als 40 Prozent des Nettoeinkommens für die Bruttokaltmiete.

mehr ...

Investmentfonds

Das Risiko an den Märkten ist nicht größer geworden

Die Welt ist voller Unsicherheiten. Es ist jedoch kaum möglich, stichhaltige Argumente für die Auffassung zu finden, die Unsicherheit sei derzeit ungewöhnlich hoch. Hurrikane, geopolitische Konflikte, Unklarheit über den politischen Kurs und potenzielle Umwälzungen in der Wirtschaft hat es in praktisch jedem Jahrzehnt seit dem Zweiten Weltkrieg gegeben, sagt Valentijn van Nieuwenhuijzen von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

AfW: Ehemaliger Vorstand Carsten Brückner verstorben

Der langjährige Vorstand des Bundesverbands Finanzdienstleistung AfW Carsten Brückner ist plötzlich und unerwartet verstorben. Seine Vorstandstätigkeit musste er Anfang dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...