Anzeige
18. Oktober 2016, 12:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Solvium bringt Wechselkoffer-Angebot für Profi-Anleger

Solvium Capital kündigt an, als erster Anbieter die Assetklasse Wechselkoffer speziell für professionelle und institutionelle Investoren zu öffnen. Die Vermögensanlage bietet Anlegern den Kauf von Wechselkoffern, die an Logistikunternehmen aus dem deutschsprachigen Raum vermietet sind.

FSonntag CashMagazin SolviumCapitalGmbH 021 MG 9586 in Solvium bringt Wechselkoffer-Angebot für Profi-Anleger

Geschäftsführer der Solvium Capital GmbH: Marc Schumann (links) und André Wreth.

Anleger können das Produkt Intermodal 17-01 demnach ab einem Kaufpreis von rund 205.000 Euro (Mindestabnahme 27 Wechselkoffer) erwerben. Ab 70 Wechselkoffern sinkt der Kaufpreis des einzelnen Wechselkoffers und dadurch steigt die Rendite. Wechselkoffer sind Transportbehälter für Lkw und Bahn, die ähnlich wie Container aussehen, jedoch über ausklappbare Standbeine verfügen.

Bei einer Laufzeit von drei Jahren biete das Angebot Auszahlungen von bis zu 14,20 Prozent jährlich, die monatlich ausgezahlt werden, so die Mitteilung. Durch den hohen Cashflow komme es zu einer schnellen Kapitalrückführung. Die IRR-Rendite betrage bis zu 6,18 Prozent jährlich.

„Die Nachfrage nach einer Vermögensanlage aus unserem Haus, die auch den Vorgaben und Rahmenbedingungen institutioneller und professioneller Anleger entspricht, ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen”, so Geschäftsführer André Wreth. „Wir rechnen in den kommenden Monaten mit einem Platzierungsvolumen von sechs bis neun Millionen Euro in dieser Vermögensanlage“, so Wreth weiter.

Verwaltet und vermietet werden die Wechselkoffer der Mitteilung zufolge von Solviums Partner Axis Intermodal Deutschland GmbH aus Köln. Das Unternehmen sei seit einigen Jahren Marktführer für die Vermietung von Wechselkoffern in Europa und habe in den vergangenen Jahren rund 80 Millionen Euro gemeinsam mit seinen Investoren durch Direktinvestments in den kontinuierlichen Ausbau der Flotte investiert. Die Flotte soll demnach in den kommenden Jahren auf über 13.000 Einheiten ausgebaut werden. (sl)

Foto: Florian Sonntag

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Jeden vierten Tag ein neues Fintech

Die Fintech-Szene in Deutschland wächst weiter – und sammelt so viel Risikokapital ein wie noch nie. 793 Startups aus dem Finanzbereich gibt es aktuell. Mit 778 Millionen Euro haben sie in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 bereits mehr Venture Capital eingesammelt als im gesamten Jahr 2017 mit 713 Millionen Euro. Und das Tempo der Neugründungen hält weiter an, bestätigt eine Fintech-Studie von Comdirect.

mehr ...

Immobilien

Trendwende oder nur ein Ausreißer? Darlehenshöhe wieder rückläufig

Die Nachfrage nach Baufinanzierungen ist anhaltend hoch. Nach den Ergebnissen des Dr. Klein Trendindikators ist die durchschnittliche Kredithöhe im Monat September leicht gesunken. Die Standardrate für ein Darlehen erreichte den niedrigsten Wert seit März 2017. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, kommentiert die Ergebnisse.

mehr ...

Investmentfonds

Zweijährige US-Staatsanleihen erreichen Zehnjahres-Hoch

US-Anleihen haben diese Woche ein neues Rendite-Hoch erreicht. Das hat mindestens zwei Ursachen. Damit gibt es für US-Anleger wieder eine sichere Alternative zu den Aktienmärkten, die kein Verzicht auf Renditen bedeutet. Für deutsche Anleger sind US-Anleihen aber keine lohnende Anlage.

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

Warum das “Bitcoin-Urteil” so bedeutsam ist

In einem aktuellen Urteil des Kammergerichts Berlin zum Bitcoinhandel  werden der Finanzaufsicht BaFin Grenzen aufgezeigt. Für den AfW hat das Urteil noch in einem ganz anderen Zusammenhang Relevanz.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...