Anzeige
18. Oktober 2016, 12:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Solvium bringt Wechselkoffer-Angebot für Profi-Anleger

Solvium Capital kündigt an, als erster Anbieter die Assetklasse Wechselkoffer speziell für professionelle und institutionelle Investoren zu öffnen. Die Vermögensanlage bietet Anlegern den Kauf von Wechselkoffern, die an Logistikunternehmen aus dem deutschsprachigen Raum vermietet sind.

FSonntag CashMagazin SolviumCapitalGmbH 021 MG 9586 in Solvium bringt Wechselkoffer-Angebot für Profi-Anleger

Geschäftsführer der Solvium Capital GmbH: Marc Schumann (links) und André Wreth.

Anleger können das Produkt Intermodal 17-01 demnach ab einem Kaufpreis von rund 205.000 Euro (Mindestabnahme 27 Wechselkoffer) erwerben. Ab 70 Wechselkoffern sinkt der Kaufpreis des einzelnen Wechselkoffers und dadurch steigt die Rendite. Wechselkoffer sind Transportbehälter für Lkw und Bahn, die ähnlich wie Container aussehen, jedoch über ausklappbare Standbeine verfügen.

Bei einer Laufzeit von drei Jahren biete das Angebot Auszahlungen von bis zu 14,20 Prozent jährlich, die monatlich ausgezahlt werden, so die Mitteilung. Durch den hohen Cashflow komme es zu einer schnellen Kapitalrückführung. Die IRR-Rendite betrage bis zu 6,18 Prozent jährlich.

„Die Nachfrage nach einer Vermögensanlage aus unserem Haus, die auch den Vorgaben und Rahmenbedingungen institutioneller und professioneller Anleger entspricht, ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen”, so Geschäftsführer André Wreth. „Wir rechnen in den kommenden Monaten mit einem Platzierungsvolumen von sechs bis neun Millionen Euro in dieser Vermögensanlage“, so Wreth weiter.

Verwaltet und vermietet werden die Wechselkoffer der Mitteilung zufolge von Solviums Partner Axis Intermodal Deutschland GmbH aus Köln. Das Unternehmen sei seit einigen Jahren Marktführer für die Vermietung von Wechselkoffern in Europa und habe in den vergangenen Jahren rund 80 Millionen Euro gemeinsam mit seinen Investoren durch Direktinvestments in den kontinuierlichen Ausbau der Flotte investiert. Die Flotte soll demnach in den kommenden Jahren auf über 13.000 Einheiten ausgebaut werden. (sl)

Foto: Florian Sonntag

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Urteil: Außergewöhnliche Belastung durch Elternunterhalt?

Sind die von den Nachkommen im Rahmen des Elternunterhalts zu leistenden Zahlungen als außergewöhnliche Belastung abzugsfähig? Über diese Frage musste das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg entscheiden.

mehr ...

Immobilien

GDW: “Mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen”

Das Thema Wohnungsmangel zieht immer größere Kreise. Die deutsche Wohnungswirtschaft fordert nunmehr eine intensivere Aktivierung von Bauland im Außenbereich.

mehr ...

Investmentfonds

Die hartnäckigsten Vorurteile gegen aktive Fonds

Aktive Fonds schaffen es selten, langfristig ihren Index zu schlagen und sind zudem noch teurer als Indexfonds (ETFs). Dieses Argument für passives Investieren wurde von zahlreichen Studien bestätigt. Doch so einfach ist es nicht. Welche aktiven Fonds überlegen sind: Gastbeitrag von Thomas Romig, Assenagon Teil 1

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: US-Demokraten untersuchen Trump-Geschäfte

Hochrangige Vertreter der US-Demokraten wollen nach der Übernahme der Mehrheit im Repräsentantenhaus endlich die Geschäftsbeziehungen zwischen Donald Trump und der Deutschen Bank unter die Lupe nehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analysen kommen wieder von G.U.B. Analyse

Die Cash.Medien AG hat ihr Tochterunternehmen umbenannt, das die bekannten G.U.B. Analysen zur Bewertung von Sachwert-Emissionen vornimmt. Der Chefanalyst übernimmt die Geschäftsführung. Ansonsten ändert sich nichts.

mehr ...

Recht

Tod eines Arbeitnehmers: Urlaub geht auf Erben über

Zu Lebzeiten nicht in Anspruch genommene Urlaubstage von verstorbenen Arbeitnehmern kommen nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt den Erben zugute.

mehr ...