2. November 2017, 13:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

RWB bringt Quiz-App für Finanzwissen

Das Finanzwissen der Deutschen ist einer Umfrage zufolge noch ausbaufähig. Die RWB Group aus Oberhaching will das mit einer App ändern, die sie zusammen mit dem TV-Magazin “Welt der Wunder” entwickelt hat.

Rwb in RWB bringt Quiz-App für Finanzwissen

Norman Lemke (links) und Horst Güdel, Vorstände von RWB

Mehr als 80 Prozent der Deutschen sehen es als „wichtig“ oder sogar „sehr wichtig“ an, Finanzwissen aufzubauen. Aktuell bewerten allerdings mehr als die Hälfte ihr eigenes Wissen um Finanzthemen nur als „befriedigend“ oder schlechter. Das ergab eine repräsentative Meinungsumfrage, die das Marktforschungsinstitut GfK im Auftrag der RWB Group AG, Anbieter von Private-Equity-Dachfonds für Privatanleger, durchgeführt hat.

„Der Umgang mit Finanzen ist ohne Frage eine Schlüsselqualifikation für das Leben. Am Angebot sinnvoller Produkte für Privatanleger fehlt es nicht, wohl aber am Selbstbewusstsein und Wissen der Anleger, ihren Vermögensaufbau zu gestalten“, erklärt Horst Güdel, Vorstand und Gründer von RWB Group.

Katzenberger bekannter als Draghi

Wie gering das Vertrauen in die eigenen Finanzfähigkeiten ist, zeigt laut RWB ein Vergleich mit praktischen und handwerklichen Fähigkeiten. Während sich sieben von zehn Befragten sehr zutrauen, selber ein Billy Regal von Ikea aufzubauen, geben dies lediglich drei von zehn für den Kauf einer Aktie oder eines Fonds an.

Dies zeige sich auch in der vergleichsweise geringen Bekanntheit von Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), und Investmentlegende Warren Buffett. Beide sind nur rund jedem zweiten Deutschen bekannt, während neun von zehn Befragten Prominente wie Daniela Katzenberger oder Mario Götze ein Begriff sind.

“RWB Capital Quiz”

„Den meisten Deutschen ist bewusst, dass Finanzwissen wichtig ist. Der Folgeschritt – sich etwa mit der eigenen Geldanlage auseinanderzusetzen – bleibt allerdings scheinbar aus“, erläutert Norman Lemke, Vorstand und Gründer der RWB Group. „Die Ergebnisse sind dennoch nicht bedeutungslos. Nach unserer Überzeugung zeigen sie, dass viele Menschen für Wissensangebote offen sind, die ihnen dabei helfen, ihre Vorsätze umzusetzen“, so Lemke weiter.

„Wir haben uns daher mit Welt der Wunder, also dem Experten für unterhaltsame Wissensvermittlung, zusammengetan und gemeinsam eine Quiz App entwickelt, die Finanzwissen spielerisch fördert und Information mit Entertainment verbindet“, so Lemke. Das „RWB Capital Quiz“ gebe es im Apple AppStore und Google Play Store zum kostenlosen Download. Die App ist demnach in Zusammenarbeit mit dem Wissensmagazin und TV-Sender „Welt der Wunder“ entstanden.

RWB-Group Infografik Studie-Finanzwissen in RWB bringt Quiz-App für FinanzwissenDie Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK SE erfolgte in der Zeit vom 5. bis 8. Oktober 2017 im Auftrag der RWB Group. Die Stichprobengröße ist 1.004. Die Daten wurden mittels Online-Befragung unter der deutschen Bevölkerung ab 18 Jahren erhoben. (sl)

Foto: RWB

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: “Nicht der Kern unserer DNA“

Cash. sprach mit Jan Meessen, Industry Manager Insurance bei Google Deutschland, über die Unterstützung der Versicherungskonzerne bei der digitalen Transformation, einen möglichen Einstieg ins Versicherungsgeschäft und persönliche Beratung für “Digital Natives“.

mehr ...

Immobilien

Ferienimmobilien: Vielerorts mehr Nachfrage als Angebot

Die hohe Nachfrage nach Ferienimmobilien hält nach einem aktuellen Marktbericht von Engel & Völkers an. Während sich die Preise für Häuser weitgehend konsolidiert hätten, seien bei Ferienwohnungen weiterhin deutliche Preissteigerungen zu erwarten.

mehr ...

Investmentfonds

“Vor den großen Blasen platzen die kleinen”

Ist die Volatilität dauerhaft an die Märkte zurückgekehrt? Deutet das daraufhin, dass die Märkte nach dem langen Aufschwung nun unter Stress stehen? Jupiter hat sechs Indikatoren untersucht, um diese Fragen zu beantworten: Gastbeitrag von James Clunie, Jupiter Asset Management

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia-Investitionen in Irland und Deutschland

Die Patrizia Immobilien AG meldet den Ankauf eines Bürogebäudes in Dublin sowie von projektierten Studenten- und Businessapartments in Leipzig und Mainz.

mehr ...

Recht

Die neue Datenschutzgrundverordnung – und ihre Folgen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit ihrer Hilfe sollen die persönlichen Daten von EU-Bürgern künftig besser geschützt werden. Roland-Partneranwalt und Datenschutzexperte Frank W. Stroot von der Kanzlei bpl Rechtsanwälte Stroot & Kollegen in Osnabrück verrät, welche Folgen die neue Verordnung mit sich bringt.

mehr ...