Anzeige
30. November 2017, 06:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Startschuss für Zweitmarkthandel mit Containern & Co.

Wie angekündigt hat die Deutsche Zweitmarkt AG, die ansonsten auf den Handel mit Anteilen an geschlossenen Fonds spezialisiert ist, eine Zweitmarkt-Plattform für Direktinvestments gestartet. Auch Container-Marktführer P&R begrüßt das.

Click-1 in Startschuss für Zweitmarkthandel mit Containern & Co.

Jan-Peter Schmidt, Vorstand Deutsche Zweitmarkt: “Wir schließen eine Lücke.”

Unter zweitmarkt-direktinvestments.de können ab sofort Direktinvestments wie zum Beispiel Container und Wechselkoffer vor ihrem eigentlichen Laufzeitende gehandelt werden, teilt die Deutsche Zweitmarkt AG aus Hamburg mit. Zum Start sind dort immerhin 215 verschiedene Angebotstranchen der Anbieter Buss, CH2 (Box Direct/Mobilboxx), P&R sowie Solvium gelistet.

„Mit der Aufnahme von Direktinvestments in den Zweitmarkthandel schließen wir eine Lücke im Bereich der Fungibilität von Vermögensanlagen“, erläutert Jan-Peter Schmidt, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG. Bislang mussten Anleger mit dem Wunsch nach einem vorzeitigen Ausstieg aus einem Direktinvestment auf den Rückkauf durch den Emittenten hoffen oder auf eigene Faust einen Käufer finden.

Überwachung durch Börsen Hamburg/Hannover

„Wir bieten Verkäufern von Direktinvestments Zugang zu einer breiten Öffentlichkeit und damit zu einer Vielzahl potenzieller Käufer“, so Schmidt. Der grundsätzliche Handelsablauf orientiert sich der Mitteilung zufolge am Zweitmarkt für geschlossene Fonds. Sicherheit gewährleiste auch die Überwachung aller Vermittlungen durch die Börsen Hamburg/Hannover.

„Der Zweitmarkt für Direktinvestments ist ein wichtiger Impuls zur richtigen Zeit und eine optimale Ergänzung unseres Angebots im Bereich der Spezialinvestments. Wir freuen uns, von Beginn an als neutraler Partner dabei zu sein“, betont Dr. Thomas Ledermann, Vorstandsmitglied der BÖAG Börsen AG.

Positiv stehen laut der Mitteilung auch die Emittenten von Direktinvestments dem neuen Handelsplatz gegenüber. Martin Ebben, Geschäftsführer in der P&R Unternehmensgruppe, wird darin zitiert: „Wir begrüßen die Einführung eines professionellen Zweitmarkts für Direktinvestments ausdrücklich und sind uns sicher, dass dieser das Interesse wie auch das Vertrauen in unsere Assetklasse weiter stärken wird.“ Auf P&R-Angebote entfallen 97 der aktuell 215 gelisteten Datensätze.

Legitimation des Kunden erforderlich

Ein Handel erfolgt derzeit auf der Plattform allerdings noch nicht. „Aufgrund der erforderlichen Registrierung und Legitimation von Käufern werden wir zum Start zunächst noch keine aktuellen Verkaufsangebote auf der Plattform aufnehmen – dies erfolgt erst in etwa zwei Wochen. Interessenten können sich aber ab sofort auf der Plattform registrieren“, erklärt Jan-Peter Schmidt den Prozess zum Start der Plattform.

Vor einer Gebotsabgabe ist es demnach erforderlich, dass sich potentielle Käufer registrieren und entsprechend legitimieren. Am Ende der Auktionszeit erhält das höchste abgegebene Gebot den Zuschlag, bei gleicher Höhe entscheidet der frühere Gebotseingang.

Die rechtliche und wirtschaftliche Übertragung des Direktinvestments erfolgt dann über einen standardisierten Kauf- und Übertragungsvertrag. Die Deutsche Zweitmarkt AG fungiert als Makler und übernimmt den gesamten Schriftverkehr zwischen Verkäufer, Käufer, Emittent und gegebenenfalls Treuhänder. (sl)

Foto: Deutsche Zweitmarkt AG

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Morgen & Morgen analysiert Krankentageldtarife: Nur drei “Ausgezeichnet”

Das unabhängige Analysehaus Morgen & Morgen hat sich erstmals die Bedingungswerke der Krankentagegeldtarife vorgenommen. Untersucht wurden 90 Tarife von 32 Anbietern. Ernüchterndes Ergebnis: Lediglich die sechs Tarife der drei Anbieter Barmenia, Concordia und Deutsche Familienversicherung erhielten eine Fünf-Sterne-Bewertung. Dagegen kamen 57 Tarife nicht über drei Sterne hinaus.

mehr ...

Immobilien

LEG Immobilien erwirbt 3.750 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen

Der Immobilienkonzern LEG kauft weiter zu. Wie das im M-Dax notierte Unternehmen am Dienstag mitteilte, wird es 3.750 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen vom Konkurrenten Vivawest übernehmen.

mehr ...

Investmentfonds

Factor Investing: Value ist immer auch Growth

Zum Stichwort Value fällt wohl als erstes der Name Warren Buffett. Factor-Investing-Strategien gehen jedoch anders vor. Was ist Value-Investing eigentlich und wo lauern die Fallen? Teil drei der Cash.-Online Reihe zum Thema Factor Investing. Gastbeitrag von Alexandra Morris, Skagen Funds.

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...