2. April 2018, 08:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Auf Level 3 ist irre viel zu tun”

Anfang 2018 ist der ehemalige Sachwertverband BSI in dem Immobilienverband ZIA aufgegangen. Cash. sprach mit dem kommissarischen ZIA-Geschäftsführer Gero Gosslar, der zuvor das BSI-Büro in Brüssel geleitet hat.

FSonntag CashMagazin 032 0A3A2581 -Kopie in Auf Level 3 ist irre viel zu tun

Gero Gosslar: “Die Branchenvertretung könnte gar nicht beispielhafter abgebildet sein als im ZIA.”

Wie viele ehemalige BSI-Mitglieder – insbesondere aus dem Kreis der Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen) – sind den Schritt in den ZIA mitgegangen?

Gosslar: Der weitaus größte Teil der aktiven KVGen, die BSI-Mitglied waren, ist nun ZIA-Mitglied, wobei es zuvor einige Doppel-Mitgliedschaften gab. Insgesamt sind 37 der ehemaligen BSI-Mitglieder nun im ZIA vertreten, davon 17 BSI-Vollmitglieder. Bei den Mitgliedern, die nicht mitgegangen sind, handelt es sich zum größten Teil um nicht aktive KVGen, die zum Teil schon vor der Aufnahme von Gesprächen des damaligen BSI mit dem ZIA aus unterschiedlichen Gründen eine Kündigung ausgesprochen hatten.

Ist der ehemalige BSI auch räumlich mit dem bisherigen ZIA zusammengezogen?

Gosslar: Noch nicht. In Berlin ist dies aber zur Jahresmitte geplant. Die Mitarbeiter in der aktuellen Geschäftsstelle des ZIA und der ehemaligen BSI-Geschäftsstelle werden dann neue gemeinsame Räumlichkeiten beziehen. Dort wird es auch ausreichend Platz für neue Veranstaltungsformate geben. Wir sind dann insgesamt 35 Mitarbeiter, davon neun Kollegen des ehemaligen BSI. Damit haben wir die richtige Größenordnung, um die Interessen der Mitglieder angemessen zu vertreten.

Sehen Sie sich weiterhin als Branchenvertretung für die Sachwertanlagen?

Gosslar: Die Branchenvertretung könnte gar nicht beispielhafter abgebildet sein als im ZIA, weil die Gesamtbranche viel stärker vertreten ist als im ehemaligen BSI. Es gibt keinen anderen Verband, der einen so großen Teil der Branche repräsentiert. Es gibt natürlich durchaus auch Spartenverbände, auch auf der Assetebene, aber der Ansatz des ZIA ist, nicht nur ein Spezialthema, sondern die ganze Bandbreite der Immobilienwirtschaft abzudecken.

Seite 2: Regulierungsmarathon noch nicht zu Ende

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...