Anzeige
8. Januar 2018, 11:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Eine Lanze für die BaFin

Viel wird über die Finanzaufsicht BaFin geschimpft, auch in manchen Löwer-Kommentaren. Doch nicht immer ist die Kritik gerechtfertigt (außer in Löwer-Kommentaren, versteht sich). Der Löwer-Kommentar

Loewer005-Cash-neu-1 in Eine Lanze für die BaFin

“Auch die BaFin ist eingeschnürt in einer Flut von Gesetzen und Verordnungen, auf die sie nur bedingt Einfluss hat.“

Das beherrschende Thema der vergangenen Woche war ohne Frage der Start der EU-Finanzmarktmarktrichtlinie MiFID II am Mittwoch. Doch darüber wurde schon umfänglich berichtet, so dass Raum bleibt, eine Meldung aus der Woche vor Weihnachten aufzugreifen.

Dabei geht es ebenfalls um Regulierung, und zwar um einen Punkt aus einer vorherigen Runde, dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) aus dem Jahr 2013. Hier war noch immer eine grundlegende Frage offen: Die Aufgabenverteilung zwischen einer Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) und einem von ihr verwalteten alternativen Investmentfonds (AIF).

Unmittelbar vor dem Weihnachts-Wochenende, am 21. Dezember, hat die BaFin ihre lange erwartete „Auslegungsentscheidung“ dazu veröffentlicht. In einer der wohl letzten Informationen an seine Mitglieder bezeichnete der Sachwerteverband BSI, der zum Jahreswechsel in dem Immobilienverband ZIA aufgegangen ist, das Schreiben als „äußerst wichtig“ für die Konzeption von AIF.

Wesentliche Punkte revidiert

Es geht darin um die Frage, wer (KVG oder Fonds-Geschäftsführung) welche Verträge in wessen Namen (KVG oder Fonds) abschließt. Dies scheint nur ein Detail zu sein. Es ist für die rechtssichere Fondsverwaltung aber nicht ganz unwichtig, zumal der Entwurf des Schreibens, den die Behörde im Februar 2017 zur Diskussion gestellt hatte, heftigen Widerspruch ausgelöst hatte.

Der Entwurf entsprach in weiten Teilen weder der bisher – immerhin schon über vier Jahre – üblichen Praxis noch dem handelsrechtlichen Konzept einer Kommandit- oder Aktiengesellschaft. In der praktischen Gestaltung der Vertragsbeziehungen wäre zudem manches kaum sinnvoll umzusetzen gewesen.

Nun kann die Branche aufatmen. Die BaFin hat ihre Auffassung in wesentlichen Punkten revidiert und eine praktikable und sachgerechte Endfassung verabschiedet.

Seite 2: BaFin um Lösungen bemüht

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

R+V wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die R+V Versicherung und der FC Schalke 04 setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft im elektronischen Sport fort: Der genossenschaftliche Versicherer wird Hauptsponsor und Trikotpartner der “Knappen” im Esport.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...