4. Juni 2018, 08:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Emissionen bis acht Millionen Euro ohne Prospekt

Rechtsanwalt Eric Romba, bis vor kurzem Chef des damaligen Sachwerteverbands BSI, weist im aktuellen Cash.-Heft auf eine durchaus interessante Alternative für kleine bis mittelgroße Emissionen hin. Sie hat jedoch auch Tücken. Der Löwer-Kommentar

Loewer-003-Cash-Format in Emissionen bis acht Millionen Euro ohne Prospekt

“Für den einzelnen Anleger ist es völlig unerheblich, wie groß die Gesamtemission ist.”

Bevor die aktuelle Cash.-Ausgabe 6/2018 am Kiosk durch ein neues Heft ersetzt wird, ist es angebracht, auf einen Beitrag darin einzugehen, den Eric Romba, der nun für die Kanzlei Lindenpartners in Berlin tätig ist, zusammen mit seiner Kanzleikollegin Dr. Anika Patz verfasst hat.

Der Beitrag befasst sich mit einem Gesetzentwurf aus dem April 2018, mit dem die Bundesregierung die neue EU-Prospektverordnung umsetzen will. Demnach sind künftig europaweit alle Wertpapier-Emissionen bis zu einer Million Euro (innerhalb eines Jahres) von der gesetzlichen Prospektpflicht ausgenommen.

Zudem sieht die Verordnung vor, dass die Mitgliedstaaten auch Emissionen bis zu (unter) acht Millionen Euro von der Prospektpflicht befreien können. Von dieser Option will die Bundesregierung, die am vergangenen Freitag einen aktualisierten Gesetzentwurf mit Stand 1. Juni veröffentlicht hat, nun Gebrauch machen.

„Wertpapier-Informationsblatt“

Für Platzierungen bis acht Millionen Euro ist dann nur ein dreiseitiges „Wertpapier-Informationsblatt“ erforderlich, das durch den neuen Paragraf 3a im Wertpapierprospektgesetz verankert werden soll und von der BaFin genehmigt werden muss.

Romba und Patz sehen darin spannende Optionen, gerade für Anbieter von Tokensales beziehungsweise Initial Coin Offerings (ICOs), also Krypto-Emissionen. Bei diesen erhalten die Anleger keine klassischen Anteilsscheine oder Aktien, sondern sogenannte „Tokens“, die unterschiedliche Funktionen haben und unterschiedliche Rechte definieren können.

Je nach Ausgestaltung kann es sich bei den Tokens um Finanzinstrumente und durchaus auch um Wertpapiere mit entsprechenden rechtlichen Folgen handeln. Sie können dann mit dem Wertpapier-Informationsblatt rechtssicher emittiert werden.

Seite 2: Auch für herkömmliche Emittenten

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Beiträge der GKV bleiben stabil – vorerst

Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) in Deutschland rechnen angesichts der guten Konjunktur vorerst weiter mit stabilen Finanzen und Beiträgen für die Mitglieder. Die Situation sei auch in diesem Jahr nach wie vor positiv, sagte die Chefin des GKV-Spitzenverbandes, Dr. Doris Pfeiffer, am Montag im brandenburgischen Kremmen.

 

mehr ...

Immobilien

EPX: Preisanstieg bei Bestandsimmobilien geht deutlich zurück

Nach einem starken Preisanstieg im Segment der bestehenden Ein- und Zweifamilienhäuser im April ist nach den Ergebnissen des Europace Hauspreis-Index (EPX) im Mai wieder Ruhe eingekehrt. Auf Zwölfmonatssicht verteuerten sich Häuser aus dem Bestand um 9,03 Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: BIZ warnt vor Totalverlust

Wiederholt warnt die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) vor Kryptowährungen. Transaktionen seien langsam und teuer. Zudem würden Kryptwährungen wie Bitcoin und Co die Finanzstabilität bedrohen.

mehr ...

Berater

Deutsche einig über Sparziele

Altersvorsorge und ein finanzielles Sicherheitspolster sind vorrangige Sparziele der Deutschen über alle Generationen hinweg. Dies ist das Ergebnis einer repräsentative Umfrage von Kantar TNS im Auftrag der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), für die 2.010 Personen ab 18 Jahren befragt wurden. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Immac verstärkt Irland-Aktivitäten

Mit Wirkung zum 1. Juni 2018 hat Stephen Gallagher als Direktor der Immac Capital (Irland) Ltd. in der Immac Group die Projektakquise in Irland übernommen. Das Unternehmen plant dort in Kürze seinen ersten Publikumsfonds.

mehr ...

Recht

Weniger Machtzuwachs für EU-Finanzaufsicht

In die Reform der europäischen Aufsichtsbehörden kommt Bewegung: Die bulgarische Ratspräsidentschaft hat heute den EU-Mitgliedstaaten vorgeschlagen, die Wertpapieraufsicht ESMA nicht mit der Überwachung von europäischen langfristigen Investmentfonds (ELTIFs), Fonds für soziales Unternehmertum (EuSEFs) und Risikokapitalfonds (EuVECAs) zu betrauen.

mehr ...