9. Juli 2018, 17:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

P&R sammelt Fragen des Vertriebs

Die insolventen Gesellschaften des Containeranbieters P&R haben die Vertriebspartner eingeladen, Fragen zum anstehenden Insolvenzverfahren an die vorläufigen Insolvenzverwalter zu richten. Derweil schreiten erste Gerichtsverfahren voran – ein Zwischenergebnis stärkt Vermittlern den Rücken.

Shutterstock 351274520 in P&R sammelt Fragen des Vertriebs

Container von P&R machen Anlegern wie Vertrieb derzeit mächtig Ärger (Symbolbild).

Am vergangenen Freitag haben die insolventen P&R-Gesellschaften eine Rundmail an die Vertriebspartner gesendet und geben ihnen unter Beifügung eines Formulars, das mit “Vertriebspartner FAQs” überschrieben ist und jeweils drei Fragen zu drei (frei wählbaren) Themenblöcken vorsieht, die Möglichkeit, ihren Informationsbedarf anzumelden.

“Wir empfehlen Ihnen, von diesem Angebot Gebrauch zu machen, wenn Sie oder Ihre Kunden entsprechende Fragen haben”, heißt es in einer Mitteilung der Kanzlei Dr. Roller & Partner, die auf die Aussendung aufmerksam macht.

“Gleichzeitig wären wir natürlich dankbar, wenn auch wir und die Insolvenzkanzlei Lecon anschließend über die Antwort informiert würden, da die Stärke der von uns gebildeten Vermittlervereinigung gerade darin liegt, möglichst viele Informationen gebündelt zu haben”, heißt es in der Roller-Mitteilung.

Gerichtlicher Vergleichsvorschlag

Unterdessen habe in dem am weitesten fortgeschrittenen Gerichtsverfahren der Vorsitzende Richter einen schriftlichen Vergleichsvorschlag unterbreitet, wonach ein von Dr. Roller & Partner vertretener Vermittler zehn Prozent des eingeklagten Betrages zahlen soll.

Das Gericht habe diesen Vergleichsvorschlag aufgrund der Unwägbarkeiten des Falls unterbreitet. “Wir halten diesen Vorschlag für bemerkenswert, weil in diesem frühen Stadium vor Durchführung der Beweisaufnahme üblicherweise Vergleichsvorschläge in der Größenordnung zwischen 30 Prozent und 50 Prozent oder sogar noch höher gemacht werden”, so die Kanzlei.

Es handele sich zwar nur um eine erste Tendenz. “Dennoch stärkt der Vergleichsvorschlag den Vermittlern den Rücken und zeigt, dass Anleger es nicht so einfach haben, wie mancher Anlegeranwalt es suggeriert”, betont die Kanzlei. (sl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...