9. Juli 2018, 17:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

P&R sammelt Fragen des Vertriebs

Die insolventen Gesellschaften des Containeranbieters P&R haben die Vertriebspartner eingeladen, Fragen zum anstehenden Insolvenzverfahren an die vorläufigen Insolvenzverwalter zu richten. Derweil schreiten erste Gerichtsverfahren voran – ein Zwischenergebnis stärkt Vermittlern den Rücken.

Shutterstock 351274520 in P&R sammelt Fragen des Vertriebs

Container von P&R machen Anlegern wie Vertrieb derzeit mächtig Ärger (Symbolbild).

Am vergangenen Freitag haben die insolventen P&R-Gesellschaften eine Rundmail an die Vertriebspartner gesendet und geben ihnen unter Beifügung eines Formulars, das mit “Vertriebspartner FAQs” überschrieben ist und jeweils drei Fragen zu drei (frei wählbaren) Themenblöcken vorsieht, die Möglichkeit, ihren Informationsbedarf anzumelden.

“Wir empfehlen Ihnen, von diesem Angebot Gebrauch zu machen, wenn Sie oder Ihre Kunden entsprechende Fragen haben”, heißt es in einer Mitteilung der Kanzlei Dr. Roller & Partner, die auf die Aussendung aufmerksam macht.

“Gleichzeitig wären wir natürlich dankbar, wenn auch wir und die Insolvenzkanzlei Lecon anschließend über die Antwort informiert würden, da die Stärke der von uns gebildeten Vermittlervereinigung gerade darin liegt, möglichst viele Informationen gebündelt zu haben”, heißt es in der Roller-Mitteilung.

Gerichtlicher Vergleichsvorschlag

Unterdessen habe in dem am weitesten fortgeschrittenen Gerichtsverfahren der Vorsitzende Richter einen schriftlichen Vergleichsvorschlag unterbreitet, wonach ein von Dr. Roller & Partner vertretener Vermittler zehn Prozent des eingeklagten Betrages zahlen soll.

Das Gericht habe diesen Vergleichsvorschlag aufgrund der Unwägbarkeiten des Falls unterbreitet. “Wir halten diesen Vorschlag für bemerkenswert, weil in diesem frühen Stadium vor Durchführung der Beweisaufnahme üblicherweise Vergleichsvorschläge in der Größenordnung zwischen 30 Prozent und 50 Prozent oder sogar noch höher gemacht werden”, so die Kanzlei.

Es handele sich zwar nur um eine erste Tendenz. “Dennoch stärkt der Vergleichsvorschlag den Vermittlern den Rücken und zeigt, dass Anleger es nicht so einfach haben, wie mancher Anlegeranwalt es suggeriert”, betont die Kanzlei. (sl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Es gibt einen großen Bedarf nach persönlicher Beratung”

Die Ergo gehört zu den größten Versicherern in Deutschland. Und musste sich im Zuge der digitalen Transformation neu erfinden. Cash. sprach mit Vertriebsvorstand Olaf Bläser über die vertrieblichen Herausforderungen des digitalen Umbaus und die Auswirkungen auf das Geschäftsmodell. Teil 2 des großen Interviews.

mehr ...

Immobilien

Offene Immobilienfonds trotzen der Corona-Krise

Offene Immobilien-Publikumsfonds behaupten sich in der Corona-Krise. Wie aktuelle Zahlen der Bundesbank zeigen, hatten die Fonds auch in der Corona-Krise positive Nettomittelzuflüsse zu verzeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Silber: Investoren setzen auf Nachholeffekte

Anders als Gold ist Silber noch nicht auf einem Mehrjahreshoch angekommen. Nach dem Corona-Rückschlag im März hat sich die Feinunze inzwischen aber wieder bis an eine wichtige Kursschwelle vorgearbeitet. Von hier aus könnte der nächste Sprung erfolgen. In den vergangenen Wochen hat sich eine wachsende Zahl von Anlegern bereits in Stellung gebracht – zu früh?

mehr ...

Berater

ZIA passt AIF-Basisinformation an neue Vertriebsvorschriften an

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, hat eine aktualisierte Fassung seiner „Basisinformationen über geschlossene Investmentvermögen“ herausgegeben. Anlass sind die neuen Vorschriften für den freien Vertrieb (34f) ab August.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep übernimmt weiteres Solarunternehmen in USA

Der Solar-Spezialist und Fondsanbieter Hep erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an dem US-amerikanischen Solarunternehmen ReNew Petra und erhält damit umfassende Mitwirkungsrechte als Miteigentümer, in der Projektentwicklung, im Bau und im Betrieb von Solarparks in den USA.

mehr ...

Recht

Wie lange hält Urlaubsanspruch? Richter wenden sich an EuGH

Um über die Dauer von Urlaubsansprüchen bei Arbeitnehmern mit Langzeitkrankheit urteilen zu können, hat das Bundesarbeitsgericht den Europäischen Gerichtshof um eine Vorabentscheidung gebeten.

mehr ...