11. Juli 2018, 07:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

RWB bringt Private-Equity-Dachfonds Nummer 30

Die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG startet den Vertrieb des Dachfonds RWB International VII. Damit bietet das Unternehmen die siebte Fondsgeneration seiner global investierenden Flaggschiffserie an. Insgesamt ist es die 30. Anlagelösung der RWB für private Anleger.

Guedel-lemke in RWB bringt Private-Equity-Dachfonds Nummer 30

Die RWB-Vorstände Norman Lemke (links) und Horst Güdel führen die Gruppe schon seit der Gründung im Jahr 1999.

In den Private-Equity-Dachfonds können Interessierte bereits ab einer Mindestanlage von 2.500 Euro einmalig oder 50 Euro monatlich investieren. Geplant ist der Aufbau eines Portfolios mit Private-Equity-Fonds aus den Regionen Nordamerika, Europa und Asien, die sonst nur institutionellen Investoren zugänglich sind.

Privatanleger sollen dadurch mittelbar in hunderte Unternehmen des etablierten Mittelstands verschiedener Länder, Branchen sowie Finanzierungsanlässe investieren.

RWB war 1999 nach eigenen Angaben der erste Anbieter, der Private Equity einem breiten Anlegerpublikum zugänglich gemacht hat. Aktuell vertrauen rund 80.000 Anleger der RWB ein Vermögen von insgesamt mehr als 1,8 Milliarden Euro an. Davon seien etwa 1,4 Milliarden Euro in die Vorgängerfonds der International-Serie investiert worden.

“Auch für sicherheitsorientierte Anleger”

„Der Bedarf an alternativen Investments ist aufgrund der Niedrigzinsepoche nicht nur bei institutionellen oder vermögenden Investoren gestiegen. Auch Normalverdiener haben verstärkt Interesse an renditestarken Alternativen“, sagt Norman Lemke, Gründer und Vorstand der RWB Group.

„Unser neuester Private-Equity-Dachfonds ist für nahezu jedermann zugänglich und Dank der breiten Streuung auch für sicherheitsorientierte Anleger geeignet“, so Lemke weiter. Die Rückflüsse aus Unternehmensverkäufen werden zunächst reinvestiert.

„Unser Investmentteam hat über die Jahre enge Beziehungen zu den weltweit erfolgreichsten und renommiertesten Fonds aufgebaut. Anleger können sich daher sicher sein, dass sie in einen hochwertigen Anlagekern investieren“, sagt Horst Güdel, Gründer und Vorstand der RWB Group. (sl)

Foto: Alexander von Spreti

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Unter Dach und Fach: Provinzial Nordwest und Provinzial Rheinland besiegeln Fusion

Die Provinzial Nordwest und die Provinzial Rheinland haben den Fusionsvertrag unterzeichnet. Damit ist die das Zusammengehen zwischen der Provinzial NordWest und der Provinzial Rheinland nach jahrelangen Verhandlungen gesellschaftsrechtlich vollzogen.

mehr ...

Immobilien

Financial Advisors Awards 2020 – bewerben Sie sich jetzt!

Am 20. November 2020 werden zum 18. Mal die Financial Advisors Awards vergeben, die zu den bedeutendsten Produktauszeichnungen der Finanzdienstleistungsbranche zählen. Die Preisverleihung findet anlässlich der Cash.Gala statt. Die Bewerbungsphase ist jetzt gestartet.
mehr ...

Investmentfonds

Die eigentliche Frage im Fall Wirecard

Am Ende wird es wohl der größte Bilanzskandal in der Geschichte der Bundesrepublik sein. Allen Fragen um Konten auf den Philippinen, Fehler beim Wirtschaftsprüfer EY und Versäumnisse der Aufsicht BaFin in den kommenden Monaten muss vorangestellt werden: Warum hat niemand hinterfragt, wie Wirecard sein Geld wirklich verdient? Eine Kolumne von Lucas von Reuss, geschäftsführender Gesellschafter der Quant IP GmbH in München. Die steinbeis & häcker vermögensverwaltung gmbh agiert als Haftungsdach für diesen Fondsmanager.

mehr ...

Berater

Rekordjagd in der Versicherungsbranche: Auch Münchener Verein präsentiert Bestergebnis

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe hat im Geschäftsjahr 2019 mit 120 Millionen Euro ein Rekord-Jahresergebnis erzielt. Es ist mit einer Steigerung von 27,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr der höchste Wert in der fast hundertjährigen Unternehmensgeschichte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds besorgt sich fünf Millionen Euro am Kapitalmarkt

Der Asset Manager Lloyd Fonds AG hat heute die Wandelschuldverschreibung 2020/24 im Nennbetrag von fünf Millionen Euro erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Die Emission stieß insbesondere bei den neuen Investoren auf positive Resonanz.

mehr ...

Recht

“Mein Name ist Hufeld”: BaFin warnt vor Fake-Anrufen und -E-Mails

In Deutschland und der Schweiz gibt es einen besonders dreisten Fall des so genannten Enkel-Tricks.  So geben sich Cyber-Betrüger als Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) oder seine Pressesprecherin aus. Die BaFin warnt deutlich vor falschen Anrufen und Fake-E-Mails.

mehr ...