Deutsche Finance sammelt 40 Millionen Euro in drei Wochen

Der Asset und Investment Manager Deutsche Finance Group hat den ersten „institutionellen Club-Deal für Privatanleger“ mit einem Eigenkapitalvolumen von 40 Millionen US-Dollar in nur drei Wochen ausplatziert.

Theodor Randelshofer, DF Deutsche Finance Solution GmbH

Bei dem alternativen Investmentfonds (AIF), der von der Deutschen Finance als „institutioneller Club-Deal“ für Privatanleger bezeichnet wird, handelt es sich um eine Investitionsmöglichkeit in ein Labor-/Bürogebäude mit brutto ca. 36.200 Quadratmetern Nutzfläche, 250 Tiefgaragen-Stellplätzen und 4.000 Quadratmetern Grundfläche.

Das Gebäude befindet sich in Somerville, Massachusetts, USA, in der Biotech-Life-Science-Hochburg Boston/Cambridge Area. Der Club-Deal mit einer geplanten Laufzeit von nur drei Jahren und einer prognostizierten Kapitalrückzahlung von 140 Prozent an die Anleger, war nach Vertriebsstart innerhalb von vier Tagen mit über 96 Millionen US-Dollar reserviert, so die Mitteilung des Unternehmens.

„Mit dem ersten institutionellen Club-Deal für Privatanleger starten wir ein neues Produktsegment“, so Theodor Randelshofer, Vorsitzender Geschäftsführer der DF Deutsche Finance Solution GmbH. Demnach sollen offenbar weitere Fonds dieser Art folgen.

Foto: Deutsche Finance

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.