Erstmals auch Schuldverschreibungen im Angebot

Der neue Spezial-AIF „Vier Metropolen III“, den Project Investment für institutionelle Anleger aufgelegt hat, investiert wie seine beiden Vorgänger in Wohnimmobilienentwicklungen. Es gibt aber auch Neuerungen.

Project investiert hauptsächlich in den Wohnungsbau.

Veränderungen im künftigen Portfolio des Spezial-AIF (alternativer Investmentfonds) ergeben sich durch eine Ausweitung der Investitionsstandorte, teilt Project Investment mit.

Demnach sind Düsseldorf/Köln, Nürnberg und Wien neu im Portfolio der potentiellen Standorte der Wohnimmobilienentwicklungen, die operativ von der Project Immobilien Gruppe durchgeführt werden. Daneben sind Investitionen in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München vorgesehen.

Über Namensschuldverschreibungen in die Projekte

Außerdem sollen institutionelle Investoren erstmals auch die Möglichkeit erhalten, mittelbar über Namensschuldverschreibungen in Höhe von bis zu 50 Millionen Euro in die Projektgesellschaften des Vier Metropolen III zu investieren.

Im Vorgängerfonds hatte Pproject der Mitteilung zufolge Kapitalzusagen in Höhe von 151 Millionen Euro von neun institutionellen Investoren erhalten. In dieser Größenordnung soll auch das Zielvolumen der dritten Fondsgeneration liegen.

Seite 2: Schuldverschreibungen über Luxemburg

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.