7. Juni 2019, 06:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zweitmarkthandel mit “Business as usual” im Mai

Nach einem sehr erfolgreichen Quartalsauftakt im April normalisierte sich das Handelsgeschehen an der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG im abgelaufenen Mai. Es wurden 517 Fondsanteile auf dem Zweitmarkt für Sachwertinvestments vermittelt. Der nominale Umsatz lag mit 17,11 Millionen im langfristigen Jahresmittel, ebenso der durchschnittliche Handelskurs von 66,90 Prozent.

Bildschirmfoto-2019-06-07-um-06 30 07 in Zweitmarkthandel mit Business as usual im Mai

Wie gewohnt dominierte die Assetklasse Immobilien mit einem Anteil von 67,21 Prozent am Gesamtumsatz das Marktgeschehen. Hier wurde mit 354 erfolgten Vermittlungen ein nominaler Umsatz von 11,50 Millionen erreicht. Nach dem absoluten Hoch des Vormonats (113,90 Prozent) kehrte der Durchschnittskurs im Mai mit 81,82 Prozent wieder zum gewohnten Niveau zurück.

Gute Entwicklung im Mai

Die unter Sonstige Beteiligungen zusammengefassten Assetklassen wie Private Equity-, Erneuerbare Energien- und Flugzeugfonds trugen 16,88 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Mit 40,87 Prozent lagen die Durchschnittskurse etwas niedriger als zuletzt. (April: 44,19 Prozent; März: 44,56 Prozent). Die Anzahl der Transaktionen sowie die Durchschnittskurse im Segment verringerten sich geringfügig gegenüber den Vormonaten. Insgesamt wurde mit 88 Transaktionen ein nominaler Umsatz von 2,89 Millionen erzielt.

Schiffsfonds standen für 15,91 Prozent des Gesamtumsatzes. Die Kurse zeigten sich dabei mit durchschnittlich 31,50 Prozent annähernd unverändert zu den Vormonaten (April: 31,30 Prozent; März: 27,55 Prozent). Insgesamt wurde mit 75 Transaktionen ein Nominalumsatz von 2,72 Millionen erzielt.

81 Transaktionen abgewickelt

Durch die Kooperation zwischen der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG und dem Tochterunternehmen Deutsche Zweitmarkt AG wurden im Mai insgesamt 81 Transaktionen mit einem nominalen Gesamtumsatz von 2,35 Millionen abgewickelt. Dabei kam in 30 Fällen die Verkäuferseite über die Deutsche Zweitmarkt AG, die Käuferseite über die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG. In 51 Fällen kamen die Verkäufer über die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG und die Käufer über die Deutsche Zweitmarkt AG.

 

Foto: Zweitmarkt AG

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bausparen: So verwirklichen Familien ihren Traum vom Eigenheim

Immobilienkäufer profitieren momentan von niedrigen Zinsen, müssen aber auch steigende Preise und höhere Erwerbsnebenkosten in Kauf nehmen. Umso wichtiger ist der rechtzeitige Aufbau von Eigenkapital. Dabei hilft insbesondere jungen Käufern der frühzeitige Abschluss eines Bausparvertrags.

mehr ...

Immobilien

Entwurf zur Grundsteuer benötigt Reform des Grundgesetzes

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) appelliert in seinem Gesetzentwurf zur Reform der Grundsteuer an die Kommunen, ihre Hebesätze nach der Reform zu senken, um einen Anstieg der Steuerbelastung zu vermeiden.

mehr ...

Investmentfonds

Batteriemetalle: Wo geht die Elektro-Reise hin?

Die Elektromobilität ist auf dem Vormarsch. Damit steigt der Bedarf nach Batterien – und entsprechend auch nach den Metallen, die darin verbaut werden. Wie Rohstoff-Anleger an diesem Trend teilhaben können. Ein Gastbeitrag von Thomas Benedix, Union Investment

mehr ...

Berater

“Mietpreisdeckel trägt nicht zur Verbesserung der Wohnraumsituation bei

Nach Ansicht des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) tragen Mietpreisdeckel nicht zur nachhaltigen Verbesserung der Wohnraumsituation bei.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Berliner Senat berät über Verbot von Mieterhöhungen

Bleibt Mietern in Berlin fünf Jahre lang eine Mieterhöhung erspart? Der rot-rot-grüne Senat berät ein Eckpunktepapier, das in ein Gesetz münden könnte. Doch es gibt viele Zweifler.

mehr ...