AMB Generali: Umsatzsprung bei Riester

Die AMB Generali Holding AG, Aachen, hat ihre Umsatzzahlen für das erste Quartal 2006 vorgelegt: Über alle Versicherungssparten lag das Prämienwachstum des nach eigenen Angaben drittgrößten deutschen Erstversicherers mit 2,9 Prozent deutlich über den Erwartungen für 2006. Ein gestiegenes Kapitalanlageergebnis sowie Kosteneinsparungen hätten dazugeführt, dass sich der Gewinn um zehn Millionen auf 84 Millionen Euro gesteigert hätte, teilte das Unternehmen mit.

Im Segment Lebensversicherung stiegen die Gesamtbeiträge um 5,4 Prozent auf 2,077 Milliarden Euro. Die Branche legt im Vergleichzeitraum um 1,5 Prozent zu. Der Neuzugang mit laufendem Beitrag stieg, bereinigt um außerordentliche Überhänge und die Einflüsse der zu Jahresbeginn in Kraft getretenen dritten Stufe der Riesterförderung um 16,7 Prozent. Beim Absatz von Riester-Policen meldet die AMB Generali ein Umsatzsprung von 190 Prozent gegenüber 2005.

Über alle Konzerntöchter wurden in den ersten drei Monaten mehr als 112.000 Neuverträge verkauft. Insgesamt stiegen die Gesamtbeiträge der AMB Generali Gruppe ? trotz Rückgängen im Kompositgeschäft ? im ersten Quartal 2006 auf 3,806 Milliarden Euro (Vorjahr: 3,699 Milliarden). Ohne Sparanteile der fondsgebundenen Lebensversicherung und der Riester-Verträge betrugen die gebuchten Bruttobeiträge nach IFRS-Rechnungslegung 3,419 Milliarden Euro.

Für das Gesamtjahr 2006 kalkuliert die Versicherungsgruppe einen Jahresüberschuss von mindestens 340 Millionen Euro.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.