Anzeige
10. Mai 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AMB Generali: Umsatzsprung bei Riester

Die AMB Generali Holding AG, Aachen, hat ihre Umsatzzahlen für das erste Quartal 2006 vorgelegt: Über alle Versicherungssparten lag das Prämienwachstum des nach eigenen Angaben drittgrößten deutschen Erstversicherers mit 2,9 Prozent deutlich über den Erwartungen für 2006. Ein gestiegenes Kapitalanlageergebnis sowie Kosteneinsparungen hätten dazugeführt, dass sich der Gewinn um zehn Millionen auf 84 Millionen Euro gesteigert hätte, teilte das Unternehmen mit.

Im Segment Lebensversicherung stiegen die Gesamtbeiträge um 5,4 Prozent auf 2,077 Milliarden Euro. Die Branche legt im Vergleichzeitraum um 1,5 Prozent zu. Der Neuzugang mit laufendem Beitrag stieg, bereinigt um außerordentliche Überhänge und die Einflüsse der zu Jahresbeginn in Kraft getretenen dritten Stufe der Riesterförderung um 16,7 Prozent. Beim Absatz von Riester-Policen meldet die AMB Generali ein Umsatzsprung von 190 Prozent gegenüber 2005.

Über alle Konzerntöchter wurden in den ersten drei Monaten mehr als 112.000 Neuverträge verkauft. Insgesamt stiegen die Gesamtbeiträge der AMB Generali Gruppe ? trotz Rückgängen im Kompositgeschäft ? im ersten Quartal 2006 auf 3,806 Milliarden Euro (Vorjahr: 3,699 Milliarden). Ohne Sparanteile der fondsgebundenen Lebensversicherung und der Riester-Verträge betrugen die gebuchten Bruttobeiträge nach IFRS-Rechnungslegung 3,419 Milliarden Euro.

Für das Gesamtjahr 2006 kalkuliert die Versicherungsgruppe einen Jahresüberschuss von mindestens 340 Millionen Euro.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Allianz verleibt sich Kreditversicherer Euler Hermes komplett ein

Europas größter Versicherungskonzern Allianz steht kurz davor, alleiniger Besitzer des französischen Kreditversicherers Euler Hermes zu werden. Die Münchener drängen nach der mehrheitlichen Übernahme des Unternehmens die verbliebenen Minderheitsaktionäre hinaus.

mehr ...

Immobilien

Studie: Klimaziele erfordern 100.000 Handwerker mehr für Sanierungen

Zum Erreichen der langfristigen deutschen Klimaziele fehlen einer Studie des Öko-Instituts zufolge 100.000 Handwerker für die energetische Sanierung von Häusern.

mehr ...

Investmentfonds

Deutlicher Konjunkturabschwung in 2019

Spätestens ab der zweiten Jahreshälfte 2018 wird die Weltwirtschaft langsamer wachsen, davon ist das Feri Institut überzeugt. Obwohl Deutschland eine Sonderstellung habe, komme es auch hier zum Abschwung. Warum sich die Konjunktur abkühlen wird:

mehr ...

Berater

Comdirect ist Nutznießer der Börsenturbulenzen

Die Unruhe an den Börsen zu Jahresbeginn hat sich als Glücksfall für die Onlinebank Comdirect erwiesen. Der Gewinn im ersten Quartal legte merklich zu, getrieben von den Gebühren für Wertpapiergeschäfte.

mehr ...

Sachwertanlagen

HSH-Abwicklungsbank sieht Schifffahrtskrise durchschritten

Die Abwicklungsgesellschaft der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein für faule Schiffskredite der HSH Nordbank hat im Jahr 2017 einen Verlust von 44,4 Millionen Euro gemacht und damit das Minus deutlich reduziert.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...