Anzeige
Anzeige
19. Juli 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue KV-Tarife von Central

Die Central Krankenversicherung AG, Köln, startet mit zwei Zusatztarifen und einem Vollversicherungstarif in die zweite Jahreshälfte 2006. Damit reagiert das Unternehmen nach eigenen Aussagen auf den sich wandelnden Markt sowie veränderte Vermittler- und Kundenansprüche.

Neu im Angebot für gesetzlich Versicherte ist der Zusatztarif central.akut: Bei schweren Erkrankungen ? wie etwa Krebs oder Herzinfarkt ? kann sich der Versicherte mit dem central.akut die Unterbringung im Zweibettzimmer und die Behandlung durch den Chefarzt sichern. Die Monatsprämie für einen 35-jährigen Mann beträgt 15,73 Euro und für eine gleichaltrige Frau 12,51 Euro. 45-jährige Männer zahlen monatlich 22,96 Euro und Frauen 16,42 Euro.

Der Zusatztarif central.unfall ist ein stationärer Zusatzschutz bei Unfall. Die wesentlichen Punkte des neuen Angebots: Die Unterbringung im Zweibettzimmer und der Behandlung durch den Chefarzt. Der Tarif ist ohne Gesundheitsprüfung abzuschließen und sieht keine Wartezeiten vor. Die Prämie: Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre zahlen eine Monatsprämie von vier Euro. Ab dem 21. Lebensjahr zahlen Männer sieben Euro und Frauen fünf Euro monatlich.

Der Vollversicherungstarif central.comfort hebe sich im Markt durch ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis und Familien-Optionsrecht hervor, betont die Versicherungsgesellschaft. Durch das Hausarztprinzip zahle ein 32jähriger Mann in der Tarifstufe ohne Selbstbehalt 290,90 Euro monatlich, eine gleichaltrige Frau 443,07 Euro. Der Tarif wird mit sechs Selbstbehaltstufen zwischen null und 2.500 Euro angeboten.

Mit dem Familien-Optionsrecht können Versicherte nach der Geburt eines Kindes temporär den Versicherungsschutz reduzieren. Die Rückkehr in den Tarif ist dann zu bestimmten Zeitpunkten ? etwa bei der Wiederaufnahme der Erwerbstätigkeit ? ohne erneute Gesundheitsprüfung und Wartezeiten möglich.Darüber hinaus sieht die Offerte der Central eine Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit vor. So erhalten Versicherte in der Tarifstufe ohne Selbstbehalt, die für 2006 und 2007 keine Rechnungen einreichen, jeweils zwei Monatsbeiträge zurückerstattet ? (für 2006 anteilig).

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage und Altersvorsorge: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neuen Analysebogen

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat den neuen Analysebogen “Versorgung” erarbeitet, der die Themen Geldanlage und Altersvorsorge verknüpfen soll. Die Beratungshilfe steht auf der Internetseite des AK zum Download bereit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...