uniVersa: Starttarif für Ostdeutsche

Die uniVersa Krankenversicherung a.G., Nürnberg, bringt mit intro-Pivat-Spezial einen neuen Vollversicherungstarif für die neuen Bundesländer auf den Markt. Zielgruppe sind nach Aussage der Gesellschaft gesetzlich Krankenversicherte in Ostdeutschland, die zu einem Umstieg in die private Krankenversicherung (PKV) bewegt werden sollen. In dem neuen Starttarif sind alle wichtigen Kernleistungen einer PKV ohne tarifliche Selbstbeteiligung versichert. Ein 28-Jähriger zahlt für den Tarif einen Beitrag von 97,04 Euro. Versichert sind Inlays und Implantate ohne tarifliche Höchstbegrenzung. Gleiches gelte für ambulante Kuren. Eine Behandlung in den alten Bundesländern ziehe keine Leistungskürzungen nach sich, teilte die uniVersa weiter mit.

Speziell für Familien ist eine sechsmonatige Beitragsbefreiung nach der Entbindung mitversichert. Options- und Tarifwechselrechte bieten darüber hinaus die Möglichkeit, Preis- und Leistungsverhältnisse an die geänderte Lebenssituationen anzupassen. Bei Wegfall des gesetzlichen Os-Abschlages in der Gebührenordnung gilt ein Sonderumstellungsrecht.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.