Gute Pflege mit Olga

Die Hallesche Krankenversicherung, Stuttgart, hat den neuen Pflege-Schutzbrief Olga auf dem Markt lanciert, der finanziellen Schutz mit Assistance-Leistungen im Pflegefall kombiniert. Neben einer monatlichen Absicherung in Höhe von 3.000 Euro garantiert der zusätzliche Pflegetagegeld-Tarif innerhalb von 24 Stunden etwa die Bereitstellung von Pflegekräften, Haushaltshilfen oder Essensservice. Bei Schwerstbedürftigkeit erhält der Kunde zudem eine Einmal-auszahlung von bis zu 6.000 Euro und die Möglichkeit, den Vertrag beitragsfrei stellen. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit im Leistungsfall die Option auf Höherversicherung sowie auf Dynamisierung des vereinbarten Pflegetagegelds. Der Tarif sieht weder Warte- oder Karenzzeiten noch ein Höchstaufnahmealter vor.

Die Kosten: Für einen 33-jährigen Mann beträgt beispielsweise die Absicherung der Pflegestufe Drei mit einem monatlichen Pflegegeld von 1.500 Euro monatlich 6,30 Euro. Eine gleichaltrige Frau zahlt 10,30 Euro. Verträge können auch online abgeschlossen werden.

Der Produktname Olga geht auf die Schirmherrin der ersten Pflegeeinrichtung in Deutschland, Olga Romanowa (1822-1892), zurück. Als Königin von Württemberg widmete sie sich vor allem sozialen und karitativen Aufgaben.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.