Volksfürsorge zieht Jahresbilanz

Die zum italienischen AMB Generali Konzern gehörende Volksfürsorge Versicherungsgruppe, Hamburg, hat ihre vorläufigen Jahreszahlen veröffentlicht.

Beim laufenden Jahresbeitrag des eingelösten Neuzugangs verzeichnete die Volksfürsorge Deutsche Lebensversicherung AG einen Anstieg um 8,3 Prozent auf 254,9 Millionen Euro. Deutliche Zuwächse gab es bei Selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherungen: Die Jahresbeiträge wurden von 3,8 Millionen Euro auf 18,4 Millionen Euro um etwa das Fünffache ausgeweitet. Die laufenden Jahresbeiträge bei fondsgebundenen Rentenversicherungen stiegen um 18,3 Prozent auf 82,4 Millionen Euro an. Für rund 40 Prozent des Neugeschäfts sind die Vertriebswege Bank (Commerzbank) und Makler verantwortlich, 60 Prozent der Abschlüsse entfielen auf die Stammorganisation. Der gesamte Versicherungsbestand der Volksfürsorge Leben nahm im Jahr 2007 um 5,3 Prozent auf eine Versicherungssumme von insgesamt 69,6 Milliarden Euro zu.

Die gebuchten Bruttobeiträge der Volksfürsorge Deutsche Sachversicherung AG erhöhten sich um 20,0 Prozent auf 708,5 Millionen Euro. Beim Neugeschäft gab es eine Zunahme um 22,7 Prozent auf eine Summe von 182,8 Millionen Jahresbeitrag. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.