Wiederanlage: Versicherer haben noch Luft nach oben

Jahr für Jahr zahlt die Assekuranz Milliarden an Ablaufleistungen aus Lebensversicherungen an ihre Kunden aus, doch das Geschäft mit den wiederangelegten Geldern schnappen ihr bisher die Banken vor der Nase weg.

?Der Versicherungsbranche ist es noch nicht gelungen ihr Beratungs- und Anlagepotenzial Kunden transparent zu machen?, sagt Gitta Baensch, Senior Consultant bei TNS Infratest, München. Das Marktforschungsinstitut hat eine repräsentative Umfrage zum Wiederanlageverhalten der deutschen Bevölkerung nach Auszahlung einer Lebens- und privaten Rentenversicherung durchgeführt.

Während der Markt noch vor einigen Jahren von den deutschen Versicherern kaum beachtet wurde und Banken die Potenziale nahezu alleine abschöpften, sei nun ein Gesinnungswandel zu spüren, heißt es in der TNS-Studie. Das Potenzial ist riesig: Allein im vergangenen Jahr haben die Versicherer 53,5 Milliarden Euro aus Lebens- und privaten Rentenversicherungen ausgezahlt. Jeder Sechste Bundesbürger hat in seinem Leben bereits eine solche Kapitalauszahlung erhalten.

Den größten Teil (37 Prozent) der Gelder stecken die Deutschen jedoch in den Konsum. Jeder Fünfte tilgt einen Kredit. Bei den Geldanlagen sind kurzfristige Anlagen ohne feste Laufzeiten gefragt ? ein Vorteil für die Banken. ?Die Versicherer haben noch viel zu tun?, lautet das Fazit von TNS. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.