BVK-Gütesiegel soll Transparenz für Marktteilnehmer erhöhen

Unter dem Motto „Fairness für Versicherungsvertreter“ hat der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) im Februar 2009 eine Initiative ins Leben gerufen, die die Qualität von Versicherern unter die Lupe nimmt. Belohnt wird das Ganze mit einem Gütesiegel und ausführlichen Berichten. Jetzt startet der BVK eine Neuauflage.

Gütesiegel BVKAb sofort werden Anmeldungen für das Ratingverfahren 2010 entgegengenommen. In Zusammenarbeit mit dem Kölner Marktforschungsinstitut You Gov Psychonomics wird in den fünf einzeln bewerteten Dimensionen Vertriebspolitik, Provisionen und Gegenleistungen, Vermittlerunterstützung und -betreuung, Innendienstunterstützung sowie Kundenorientierung die Qualität des jeweiligen Versicherers durchleuchtet.

Neben den Unternehmensbeurteilungen durch selbständige Vertreter in Form einer Online-Befragung, wird im Rahmen eines Management-Audits auch die Unternehmensperspektive betrachtet. Ein paritätisch besetzter Expertenbeirat aus Wissenschaft, Vertretern des Berufsstandes und des durchführenden Marktforschungsinstituts entscheidet anhand der Ergebnisse aus Vertreterbefragung und Management-Audit über die Siegelvergabe.

„Wir sehen uns durch die positive und konstruktive Resonanz der teilnehmenden Versicherer 2009 in unserem Engagement für eine bessere Zusammenarbeit zwischen Vertriebspartnern und der Assekuranz bestätigt“, sagte BVK-Präsident Michael H. Heinz. Das sei ein Grund, das Ratingverfahren erneut anzubieten, so Heinz weiter. (ks)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.