CIV Leben: Fitch senkt den Daumen

Die Bonitätswächter von Fitch haben den Ausblick für die CIV Lebensversicherung (CIV Leben) von stabil auf negativ herabgestuft. Die Analysten bestätigten zugleich die „A“-Finanzstärkeratings (Insurer Financial Strength, IFS) der CIV Leben und der Neue Leben Lebensversicherung (Neue Leben).

Das Finanzstärkerating der ebenfalls zum Talanx-Konzern gehörenden PB Lebensversicherung (PB Leben) wurde indes von „A-“ auf „BBB+“ gesenkt. Dagegen bleibt der Ausblick für Neue Leben und PB Leben, die erneut das Fitch-Finanzstärkesiegel erhalten, stabil.

Der Grund für den negativen Ausblick der CIV Leben liege vor allem in belastenden Restschuldversicherungen. Nach Einschätzung von Fitch könnte dieses Produktsegment vor dem Hintergrund von Entwicklungen in anderen Märkten auch in Deutschland in Zukunft unter Druck geraten.

Gestützt werde das Rating dagegen durch die langfristige und exklusive Vertriebsvereinbarung mit der Citibank. Zudem haben, so Fitch, starke Risikoergebnisse der Restschuldversicherung und starke Kostenergebnisse der klassischen Lebensversicherung das schwache Kapitalanlageergebnis – die Nettoverzinsung betrug 2008 lediglich 1,5 Prozent – ausgeglichen.

Diesen positiven Faktoren stünden allerdings eine hohe Stornoquote von 27,1 Prozent sowie ein rückläufiges Neugeschäft im Zusammenhang mit Maßnahmen zur Verbesserung des geschriebenen Geschäfts gegenüber.

Auch bei der Herabstufung der PB Leben ist die Abhängigkeit vom Restschuldgeschäft ausschlaggebend. Nach der Komplettübernahme des Versicherers sowie seiner Schwestergesellschaft PBV Leben durch Talanx von der Postbank und der damit einhergehenden langfristigen und exklusiven Vertriebsvereinbarung mit dem Bonner Geldhaus, habe die PB Leben ihren Fokus neu auf dieses Segment ausgerichtet, so die Begründung. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.