Delta Lloyd verkauft bAV-Tochter BVE

Der Wiesbadener Finanzkonzern Delta Lloyd hat seine Tochtergesellschaft BVE Beratungsgesellschaft für Versorgungseinrichtungen mbH (BVE) im Rahmen eines Mangement-Buy-Out (MBO) mit Wirkung zum 1. Januar 2010 verkauft. Seit dem Jahr 2000 war die BVE Teil des Konzerns.

MBODas MBO bezeichnet den Eigentümerwechsel, bei dem das Management die Mehrheit des Kapitals von den bisherigen Eigentümern erwirbt. Käufer der BVE sind Nicole Blätterlein, Jan Harms, Torsten Krimmel, Carsten Nixdorf und Jürgen Wagner.

Alle fünf verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge. Sie sind seit vielen Jahren für das Unternehmen tätig. Die aktuelle Beschäftigungsstruktur wird beibehalten.

„Wir haben im Mai ein umfangreiches Restrukturierungs- und Kostensenkungsprogramm eingeleitet, dessen Bestandteil schlankere Strukturen und eine Fokussierung auf unsere Kernkompetenzen im Bereich der Vorsorgeprodukte sein soll. Vor diesem Hintergrund ist der Verkauf unserer Tochtergesellschaft BVE ein logischer Schritt“, sagt Christof W. Göldi, Vorstandsvorsitzender der Delta Lloyd.

Das Unternehmen BVE, gegründet 1980, ist als Berater, Gutachter und Dienstleister auf dem Gebiet der betrieblichen Altersversorgung tätig. Zum Kundenkreis gehören rund 4.000 Firmen unterschiedlichster Größenordnung. (ks)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.