Anzeige
Anzeige
22. September 2010, 12:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz verkauft Schweizer Töchter an Helvetia

Der Versicherer Allianz verkauft einen Teil seines Geschäfts in der Schweiz an den dortigen Wettbewerber Helvetia. Die Schweizer teilten mit, von der Allianz Suisse die Versicherer Alba und Phenix zu übernehmen. Analysten glauben, dass die Allianz einen Angriff auf die Schweizer Baloise plant.

Donedeal-127x150 in Allianz verkauft Schweizer Töchter an HelvetiaDen Kaufpreis beziffert Helvetia auf 302 Millionen Schweizer Franken (228 Millionen Euro). Die Übernahme soll aus Eigenmitteln finanziert werden und, die erforderlichen Genehmigungen vorausgesetzt, im Laufe des vierten Quartals abgeschlossen sein. Helvetia will sein Geschäft in der Schadensversicherung durch den Kauf deutlich ausbauen.

Die Analysten des Bankhauses Kepler sehen in dem Schritt der Allianz eine Vorbereitung einer möglichen Offerte für den Schweizer Versicherer Baloise. Dieses Gerücht hatte es bereits in den vergangenen Jahren häufiger gegeben. Mit dem Verkauf von Teilen des Geschäfts in der Schweiz könnte die Allianz versuchen, mögliche Bedenken der Schweizer Wettbewerbshüter gegen eine Offerte von Anfang an zu zerstreuen, schreiben die Kepler-Analysten. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

3 Kommentare

  1. Was Herr Diekmann hier seit Jahren versucht, scheint alles in die Irre zu führen… Zeit für die Ablösung?

    Das Beschwerdemanagement bei der ALLIANZ SE ist unter aller Kanone, die eigenen Mitarbeiter beteiligen sich an Schenkkreisen nach dem Schneeballprinzip organisiert und somit auf Betrug ausgerichtet… Wo soll das nur hinführen?

    Vielleicht wäre es besser den Konzern ALLIANZ zu zerschlagen und die Teilchen auf die erfolgreichen Marktteilnehmer zu verteilen… schlimmer gehts immer…

    Kommentar von Maxmilian Brettschneider — 24. September 2010 @ 17:43

  2. […] Allianz verkauft Schweizer Töchter an Helvetia – Cash. Online … […]

    Pingback von Oracle Sun ZFS Ger | Datastation Externe Festplatte — 22. September 2010 @ 16:07

  3. […] Geschäfts in der Schweiz an den dortigen Wettbewerber Helvetia. Die Schweizer teilten mit, […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Allianz verkauft Schweizer Töchter an Helvetia | Mein besster Geldtipp — 22. September 2010 @ 15:05

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...