Anzeige
22. Juli 2010, 12:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Barmenia: Nachhaltigkeitsbericht nach GRI-Standard

Die Wuppertaler Barmenia Versicherungen bringen ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht heraus. Der Aufbau soll sich an den drei Säulen Ökonomie, Soziales und Ökologie orientieren, teilt das Unternehmen mit. Um die Vergleichbarkeit mit anderen Unternehmen sicherzustellen, halte sich der Bericht an die Vorgaben der Global Reporting Initiative (GRI).

Nachhaltigkeit-127x150 in Barmenia: Nachhaltigkeitsbericht nach GRI-StandardDie ökonomische Nachhaltigkeit will der Versicherer durch die Unternehmens- und Produktpolitik sowie die sicherheitsorientierte Kapitalanlagenpolitik realisieren. Dazu gehören unter anderem Alterungsrückstellungen kapitalgedeckter Produkte, die in ökologische Anlagen investiert werden.

Auch bei den Arbeitsbedingungen achtet die Barmenia nach eigenen Angaben auf Nachhaltigkeit. So bemühe man sich beispielsweise durch Telearbeitsplätze (Home-Office), flexible Arbeitszeitmodelle und eine Vielzahl von Qualifizierungsmöglichkeiten sowie eine hauseigene Kindertagesstätte den Beschäftigten die Möglichkeit zu geben, Beruf und Familie in Einklang zu bringen.

Zudem würden ökologische Aspekte mit den Schwerpunkten Umweltschutz und kosteneffizientes Energiemanagement bei den neuen Bürogebäuden der Barmenia gefördert. Auch das papierarme Büro, die technische Büroausstattung und der Einkauf verfolgen diese dritte Säule der Nachhaltigkeit, erklärt das Unternehmen. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Service-Ranking: Deutschlands beste Direktversicherer

Welche deutschen Direktversicherer bieten ihren Kunden den besten Kundenservice? Das Kölner Beratungsunternehmen Servicevalue hat Kunden der Versicherungsgesellschaften hierzu befragt. Zwei Anbieter sicherten sich dabei einen der begehrten “Gold-Ränge”.

mehr ...

Immobilien

Anstieg der Immobilienpreise im Norden und Osten verlangsamt

Die Wohnimmobilienpreise steigen weiter. In einigen Märkten zeichnet sich aber bereits ab, dass die Geschwindigkeit, mit der die Preise wachsen, abnimmt. Der Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise Region Nord/Ost hat die Wohnimmobilienmärkte in Dresden, Hamburg, Hannover und Berlin untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

LSE-Chef Xavier Rolet verlässt Londoner Börse

Die London Stock Exchange (LSE) verliert Ende 2018 ihren Vorstandsvorsitzenden Xavier Rolet. Der Franzose wollte das Unternehmen bereits nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Börse verlassen. Rolet schaffte es, den Wert der LSE während seiner Amtszeit zu vervielfachen.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...