Anzeige
1. Juni 2010, 16:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Britischer Versicherer stoppt Geschäft mit fondsgebundener Rentenpolice

Der britische Versicherer Legal & General Assurance Society hat sein Neugeschäft seiner fondsgebundenen Rentenversicherung in Deutschland gestoppt. Grund: Vor dem Hintergrund geänderter steuerlicher Rahmenbedingungen könne kein „attraktives“ Preis-Leistungsverhältnis mehr gewährleistet werden.

Stopp-127x150 in Britischer Versicherer stoppt Geschäft mit fondsgebundener RentenpoliceBetroffen von der Entscheidung ist das Produkt “Finanzmarkt-Rentenpolice”. Legal & General ist mit zwei Produkten am deutschen Markt vertreten. Das zweite Produkt, eine Risikolebensversicherung, wird weiterhin vertrieben.

Der Versicherer teilt mit, dass der Schritt  auf bestehende Verträge und die Betreuung „keinerlei Auswirkungen“ habe. Beiträge zu den bereits abgeschlossenen Bestandsverträgen könnten weiter wie vereinbart geleistet werden.

Hintergrund ist die Forderung des Bundesfinanzministeriums (BMF) nach garantierten Rentenfaktoren für fondsgebundene Rentenversicherungen, die ab dem 1. Juli 2010 abgeschlossen werden.

Legal & General sieht ein „erhebliches“ Risiko darin, wenn Garantiefaktoren nicht in der Kostenkalkulation berücksichtigt würden. Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache „dass die Garantien bereits bei Vertragsbeginn für die Anspar- und die Rentenbezugszeit gestellt werden müssen und damit leicht 50 Jahre und mehr überspannen. Man sehe sich unter solchen Rahmenbedingungen nicht mehr in der Lage, eine konkurrenzfähige fondsgebundene Rentenversicherung anzubieten, heißt es weiter.

Die Geschäftsaktivitäten verlagert das seit 2002 auf dem deutschen Markt aktive Unternehmen nach eigenen Angaben auf Versicherungsprodukte der Risikoabsicherung. Den Markt der fondsgebundenen Policen werde man jedoch weiter beobachten. Die Beitragseinnahmen aus dem deutschen Markt beliefen sich im Altersvorsorge- und Investmentgeschäft 2009 auf 11,9 Millionen Euro. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

3 Kommentare

  1. […] http://www.cash-online.de/versicherungen/2010/britischer-versicherer-stoppt-geschaeft-mit-fondsgebun… […]

    Pingback von • Britische Lebensversicherungen bieten gute Renditen | Mister Info — 9. Juni 2010 @ 23:03

  2. […] http://www.cash-online.de/versicherungen/2010/britischer-versicherer-stoppt-geschaeft-mit-fondsgebun… Stopp-127×150 in Britischer Versicherer stoppt Geschäft mit fondsgebundener Rentenpolice Betroffen von der Entscheidung ist das Produkt “Finanzmarkt-Rentenpolice”. Legal & General ist mit zwei Produkten am deutschen Markt vertreten. … […]

    Pingback von Britische Lebensversicherungen versprechen gute Rendite | RSS Verzeichnis — 9. Juni 2010 @ 19:22

  3. Das ist Teil der zwangsläufigen Bereinigung am Versicherungsmarkt. Zum einen handelt es sich bei Produkten ohne biometrische Komponenten ja nicht um Versicherungen sondern um Kapitalanlagen. Und die gibt es tatsächlich als Direktinvestition oft günstiger. Und zum Anderen sind ja die Umsätze in dem Martsegment ordentlich rückläufig so dass sich vermutlich noch weitere Anbieter mangels Masse zurückziehen werden.

    Kommentar von Nikolaus Caesar — 2. Juni 2010 @ 11:10

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...