Anzeige
27. September 2010, 12:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Policen: Asstel ködert Kunden mit Kombi-Angebot

Asstel, der Direktversicherer des Kölner Gothaer-Konzerns, geht mit einem erweiterten Kfz-Tarif in die diesjährige Wechselschlacht. In Kombination bietet der Versicherer eine vollständige Kaufpreisentschädigung für Gebraucht-Pkw (Gebrauchtwagenkasko) bei Totalschaden sowie Schutz vor Parkschäden.

Carcrash1-127x150 in Kfz-Policen: Asstel ködert Kunden mit Kombi-AngebotDer neue Versicherungsschutz richtet sich an Besitzer von Gebrauchtwagen, die nicht älter als sechs Jahre sind. Erleidet das Auto in den ersten 24 Monaten nach dem Kauf einen Totalschaden, verspricht Asstel, den vollen Kaufpreis auf Basis der Schwacke-Liste zurückzuerstatten und nicht nur den Zeitwert. Allerdings darf das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Schadens nicht älter als acht Jahre sein. Das neue Leistungsmerkmal gilt unabhängig von der Anzahl der Vorbesitzer, so Asstel.

Zudem sollen Kunden mit einem Parkschadenschutz gelockt werden. Einmal pro Jahr können sie kleine Beulen oder Kratzer, die infolge eines Parkunfalls an der Außenseite des Fahrzeugs entstehen, gegen eine Selbstbeteiligung von 50 Euro in einer der mehr 600 Asstel-Partnerwerkstätten ausbessern lassen. Darüber hinaus bestehe zukünftig eine Neupreisentschädigung bei Diebstahl oder Totalschaden eines Neuwagens von 18 Monaten, so der Versicherer. (hb)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: 23 Millionen Opfer von Cyber-Kriminalität in Deutschland

In Deutschland sind im vergangenen Jahr laut einer aktuellen Studie 23 Millionen Menschen Opfer von Cyberkriminalität geworden. Das entspreche mehr als einem Drittel der Erwachsenen, die regelmäßig online seien (38 Prozent), betonte das amerikanische IT-Sicherheitsunternehmen Norton by Symantec.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Mindestens drei Prozent tilgen

Ein Drittel aller Kunden, die im Jahr 2017 eine Allianz Baufinanzierung neu abgeschlossen haben, setzte auf Tilgungsraten von mehr als fünf Prozent der Kreditsumme. Vor zehn Jahren waren es gerade mal sieben Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top Acht Anlegerthemen in 2018

Auch wenn das Goldilocks-Szenario in 2018 anhält, ist die Normalisierung der Notenbankpolitik ein Risiko für die Märkte, ebenso wie die Entwicklung des Ölpreises. Für Anleger werden 2018 vor allem die folgenden acht Themen wichtig. Gastbeitrag von Tilmann Galler, J.P. Morgan

mehr ...

Berater

“Umfangreiche Weiterqualifizierung ist zwingend notwendig”

IDD und Mifid II werden die Rahmenbedingungen für Vermittler deutlich verschärfen, meint Unternehmensberater Hans Peter Wolter. Mit Cash. hat er über die zu erwartenden Folgen der Regulierungsschritte und die Wahrscheinlichkeit eines LV-Provisionsdeckels gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert erneut die Rückflüsse

Die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG, eine Tochter der RWB Group, hat zum dritten Mal in Folge ein neues Rekordergebnis für ihre Privatkundenfonds erzielt.

mehr ...

Recht

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...