Anzeige
26. März 2010, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Post vom Versicherer: Kunden verstehen nur Bahnhof

Die Versicherer kommunizieren offenbar am Kunden vorbei: Zwei Drittel der Versicherungskunden haben Probleme, die Post ihrer Dienstleister zu verstehen und beklagen sich über das „Fachchinesisch“. Zugleich fühlt sich nur jeder dritte Kunde von den Briefen und den schriftlichen Unterlagen seines Dienstleisters persönlich angesprochen.

Frage-127x150 in Post vom Versicherer: Kunden verstehen nur BahnhofDas ist das Ergebnis einer Befragung von 8.500 Kunden, die zur Kundenorientierung von Dienstleistern verschiedener Branchen befragt wurden. Durchgeführt wurde die Befragung im Rahmen des Wettbewerbs „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister“, der 2010 zum fünften Mal von Steria Mummert Consulting, der Universität St. Gallen, Handelsblatt und ServiceRating durchgeführt wurde.

Zudem lasse der Informationsgehalt der schriftlichen Unterlagen aus Sicht vieler Kunden zu wünschen übrig. Im Vergleich zu anderer Branchen wie Energieversorgung oder Telekommunikation schneiden die Versicherer noch ganz ordentlich ab. So bewerten 37 Prozent den Informationsgehalt der Briefe als gut. Bei den Banken sind es 41 Prozent, bei den Krankenkassen 53 Prozent.

Ein weiteres Ergebnis: An der Komplexität der Inhalte könne es nicht liegen, heißt es in der Mitteilung. Die Krankenkassen würden zeigen, dass auch bei schwierigen Inhalten auf „Fachchinesisch“ verzichtet werden könne. Immerhin versteht der Umfrage zufolge mehr als die Hälfte der Kunden (54 Prozent) die Briefe der gesetzlichen Versicherer. (ks)

Schriftliche-Kommunikation in Post vom Versicherer: Kunden verstehen nur Bahnhof

Foto: Shutterstock; Grafik: Steria Mummert

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin, Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Post vom Versicherer: Kunden verstehen nur Bahnhof: Die Versicherer kommunizieren offenbar am Kun… http://bit.ly/91I2nT … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Post vom Versicherer: Kunden verstehen nur Bahnhof - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 26. März 2010 @ 19:16

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Map-Report: Höchstwertung für acht Lebensversicherer

Der Map-Report hat das Klassik-Rating der deutschen Lebensversicherer veröffentlicht. Die beste Bewertung bekam erneut die Europa, die mit 85,73 Punkten ein “mmm” für hervorragende Leistungen erzielte.

mehr ...

Immobilien

Immobilienmarkt 2018: Geldpolitik, Bauzinsen und Immobilienpreise

Bleiben die Baufinanzierungskonditionen günstig? Steigen die Preise für Wohneigentum weiter? Kommt die Zinswende und wenn ja, welche Auswirkungen hat sie? Diese und weitere Fragen bewegen Ende 2017 Ökonomen, Politiker und Verbraucher gleichermaßen.

Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Musterfeststellungsklage: BdV hofft auf schnelle Lösung

Der Bund der Versicherten (BdV) hält die Einführung eines Musterfeststellungsverfahrens für sinnvoll. “Nur so kann eine zügige und kostengünstige Durchsetzung von Ansprüchen, die einer Vielzahl von Verbrauchern zustehen, ermöglicht werden – so zum Beispiel auch im Bereich der Lebensversicherung”, sagte Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

mehr ...