20. Juni 2011, 14:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Scharfenberg: „Vermögensverwaltung als Beratungsansatz“

Cash.: Anderes Thema: Solvency II hält die Branche weiterhin in Atem. Vielfach werden nach wie vor Nachbesserungen gefordert. Welche Wünsche haben Sie als Condor Versicherungen?

Scharfenberg: Wir erachten grundlegende und umfangreiche Nachbesserungen für ein stabiles, neues Aufsichtsregime für erforderlich: Die Komplexität und Volatilität müssen unbedingt reduziert werden. Ein stabiles, vereinfachtes und praxis- taugliches Standardmodell sollte vor der Einführung geschaffen werden. Weiterhin muss die Methode zur Bestimmung der Zinsstrukturkurve verbessert werden. Wir fordern, dass die ökonomischen Eigenmittel vollständig anrechenbar sind und die Kapitalanlagemöglichkeiten nicht zu stark eingeschränkt werden. Denn die Versicherer brauchen auch weiterhin vielfältige Diversifikationsmöglichkeiten und die Möglichkeit langfristiger Kapitalanlagen. Deutlich geringere und realistischere Berichtspflichten müssen sich am Nutzen orientieren. Außerdem sollte das Angebot langfristiger und gesellschaftlich wichtiger Altersvorsorgelösungen weiterhin möglich sein. Es sind Übergangsfristen und Übergangsregeln für die Einführung ab 2013 notwendig. Die aktuellen Entwürfe sind noch stark überarbeitungsbedürftig. QIS 5 war keine grundlegende Generalprobe. Eine unveränderte Umsetzung würde die Wettbewerbsfähigkeit der Versicherer und ihre Leistungsfähigkeit für die Verbraucher gefährden.

Cash.: Welche Entwicklung erwarten Sie für die Branche in 2011 und in welchen Bereichen will die Condor in diesem Jahr Akzente setzen?

Scharfenberg: Aufgrund des weiterhin eher niedrigen Niveaus der Kapitalmarktzinsen sind viele Kunden immer noch unsicher, wie sie ihr Kapital am besten anlegen sollen – und das wird sich meines Erachtens bis Jahresende nicht maßgeblich ändern. Doch so eine Zeit birgt auch Chancen. Mit unserer Produktgruppe Congenial mit Garantie zum Beispiel holen wir Kunden genau dort ab, wo sie häufig ins Hadern geraten: Denn wir bieten ihnen auf der einen Seite feste Garantien, deren Höhe sie sogar selbst bestimmen können, und auf der anderen Seite die Chance auf hohe Renditen durch die Beteiligung an den Kapitalmärkten. Insbesondere die VV-Fonds sind bei Kunden in Zeiten wie diesen sehr gefragt. Auch das Thema Transparenz wird in der zweiten Jahreshälfte weiter an Bedeutung gewinnen. Mit der Etablierung der Kennziffer Reduction in Yield hat Condor bei ihren fondsgebundenen Produkten bereits einen wichtigen Schritt in diese Richtung getan. Darüber hinaus werden die Absicherung gegen Berufsunfähigkeit sowie der Bereich der betrieblichen Altersvorsorge ein Thema sein. Hier sind wir hinsichtlich unserer Produktqualität hervorragend aufgestellt und möchten unsere Vorteile noch stärker in den Markt tragen.

Interview: Frank Milewski

Foto: Anne-Lena Cordts

Weiter lesen: 1 2 3

2 Kommentare

  1. […] 21. Jun, 2011 0 Comments Die Hamburger Condor Versicherungsgruppe hat im Mai eine Einmalbeitragspolice im Markt lanciert. Vorstand Claus Scharfenberg erläutert im Gespräch mit Cash. das […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Scharfenberg: „Vermögensverwaltung als Beratungsansatz“ | Mein besster Geldtipp — 21. Juni 2011 @ 07:04

  2. […] View full post on Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Scharfenberg: „Vermögensverwaltung als Beratungsansatz“ | xxl-ratgeber — 20. Juni 2011 @ 14:57

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...