1. Februar 2011, 15:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ideal optimiert Pflege-Tarife

Der Berliner Seniorenversicherer Ideal hat seine Pflegerenten neu berechnet und die Prämien angepasst. Dem Versicherer zufolge sinken die Beiträge dadurch teilweise um mehr als 30 Prozent. Ihren Vertriebspartnern bietet die Ideal eine Aktion an, bei der die Bestandskunden ohne Gesundheitsprüfung in den neuen Tarif wechseln können.

Pflege-127x150 in Ideal optimiert Pflege-TarifeGrund für diese Beitragssenkung seien die neuen eigenen Rechnungsgrundlagen, die eine “völlig neue” Kalkulation ermöglichten, so der Versicherer.

Zudem verspricht die Ideal künftig höhere Flexibilität bei der Beitragszahlung. So seien beim Vertragsabschluss beliebige Kombinationen aus laufender und einmaliger Beitragszahlung möglich.

Während der Laufzeit können, so der Versicherer, weitere Einmalzahlungen zur Reduzierung des laufenden Beitrags erfolgen. Kunden können auf die laufende Beitragszahlung auch komplett verzichten und die Policen gegen Einmalbeitrag zeichnen.

Auch die Leistungen sind nach Angabe der Ideal flexibler als zuvor. So stünden die drei Produktlinien Ideal Pflegerente Basis, Klassik und Exklusiv jetzt auch für “sehr individuelle” Kundenansprüche zur Verfügung.

So will der Versicherer ab sofort beliebige Rentenhöhen in 1-Euroschritten anbieten. Für die Pflegestufe III könne zwischen Beträgen von 250 bis 4.000 Euro gewählt werden. Auch die Leistungen für die Pflegestufen II und I sollen flexibel festzulegen sein.

Neu sei darüber hinaus der weltweit gültige Versicherungsschutz. Ändere sich die gesetzliche Definition der Pflegebedürftigkeit, habe der Kunde außerdem die Möglichkeit, ohne erneute Gesundheitsprüfung in den dann aktuellen Tarif der Ideal zu wechseln, der die veränderte Gesetzeslage berücksichtige.

Die Rentenleistung werde zudem nicht nur in einer der drei Pflegestufen fällig, sondern auch bei Demenz. Hier wurde, so die Ideal, eine transparentere und verständlichere Darstellung in die Bedingungen aufgenommen, die auch zur Vereinfachung der Leistungsprüfung führe.

Demnach werden Leistungen der Pflegestufe II wegen Demenz fällig, wenn die versicherte Person geistige Fähigkeiten verliert, die sich auf das Denk-, Erinnerungs- und Orientierungsvermögen sowie die Erfüllung einfacher Aufgaben auswirken.

Auf Wunsch bietet der Versicherer an, für die versicherte Person in allen Produktlinien der neuen Ideal Pflegerente eine Todesfallleistung vor Beginn der Pflegerentenzahlung zu vereinbaren. Diese entspreche in der Höhe sechs garantierten Pflegerenten der Pflegestufe III. Die Todesfallabsicherung bleibe auch während einer Beitragsfreistellung und einer Karenzzeit bestehen, so die Berliner Gesellschaft. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Ob die Zinszusatzreserve dann langfristig ausreicht, kann sehr unterschiedlich sein”

Die Lebensversicherer steuern auf eine neue Talsohle niedriger Zinsen zu. Dies meldet die Deutsche Presse Agentur (dpa) heute morgen. Cash.Online fragt nach, Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertungen bei Assekurata, antwortet.

mehr ...

Immobilien

Mietkauf: DIW fordert Politik zum Handeln auf

In die Diskussion um den angespannten Wohnungsmarkt hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ein staatlich gefördertes Mietkauf-Modell eingebracht, von dem vor allem einkommensschwache Familien profitieren sollen. Was nun geplant werden soll.

mehr ...

Investmentfonds

Libra: Zentralbanken legen Facebook Forderungskatalog vor

Facebook muss nach Einschätzung von Zentralbanken und Weltwährungsfonds vor einer möglichen Einführung seiner Digitalwährung Libra noch viele Fragen klären. Was im nun durch die G7 Zentralbanken überreichten Forderungskatalog steht.

mehr ...

Berater

Fehlende Trennschärfe im Verbraucherschutz

Verbraucherschützer sind auf das Thema fixiert und einmal mehr warnte der „Marktwächter Finanzen“ letzte Woche vor Praktiken im „Grauen Kapitalmarkt“. Doch der war diesmal überhaupt nicht gemeint. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Familien: Chance auf Eigenheim durch Mietkauf

Mietkaufmodell könnte mehr Menschen den Erwerb einer Immobilie und damit den Aufbau von Vermögen erlauben. Monatliche Zahlungen würden sich Berechnungen zufolge im Rahmen aktueller Mieten bewegen.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...