13. Juli 2011, 16:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Volkswohl Bund bringt Unfallpolice für 50-plus

Die Dortmunder Volkswohl Bund Sachversicherung offeriert mit Unfall-Rente Plus ab sofort eine Police für Kunden ab 50 Jahren. Versicherte sollen nach einem Unfall eine lebenslange Rente gezahlt bekommen und im Fall einer späteren Pflegebedürftigkeit das Doppelte erhalten.

Unfall-Kruecken-Frau-Arzt-127x150 in Volkswohl Bund bringt Unfallpolice für 50-plusBedingung für die Leistung ist eine Invalidität nach einem Unfall ab 50 Prozent, heißt es in der Mitteilung. Werde der Kunde durch den Unfall oder auch später zum Pflegefall, erhalte er die doppelte Rente. Dabei spiele es keine Rolle, ob die Pflegebedürftigkeit eine Folge des Unfalls ist oder nicht.

Ab einem Invaliditätsgrad von 20 Prozent gibt es eine einmalige Kapitalleistung in Höhe von zehn Monatsrenten, so der Anbieter. Diese gebe es als Sofortleistung auch bei einem Oberschenkelhalsbruch oder Armbruch, unabhängig davon ob die Ursache für den Bruch ein Unfall war oder nicht.

Zudem beinhaltet die Police eine zehnjährige Rentengarantiezeit. Das heißt, wenn der Kunden innerhalb von zehn Jahren ab Beginn seiner Unfall-Rente stirbt, werde diese für den Rest der Garantiezeit an seine Hinterbliebenen ausgezahlt, verspricht Volkswohl Bund.

Außerdem habe der Kunde nach einem Unfall Anspruch auf Assistance-Leistungen durch das Fachpersonal des Malteser Hilfsdienstes. Das gelte auch, wenn keine Invalidität vorliegt. Die Hilfen reichen vom Menüservice über die Wohnungsreinigung bis hin zu Fahrdiensten.

Für das Produkt, dass ab 34,76 Euro angeboten wird, soll es keine altersbedingten Beitragsanpassungen im Bestand geben. Die Auszahlung kann sowohl in Monatsrenten als auch als Einmalzahlung bis zu einer Summe von bis zu 120 Monatsrenten erfolgen, so der Versicherer. (ks)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grüne wollen Marktmacht der großen Wirtschaftsprüfer aufbrechen

Die Grünen wollen die Marktmacht der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften aufbrechen. Die finanzpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Lisa Paus, sagte, öffentliche Aufträge müssten auch an mittelständische Wirtschaftsprüfer gehen. Außerdem forderte sie eine strikte Trennung von Beratung und Wirtschaftsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Prognose: Immobilienmarkt trotzt der Coronakrise

Der Immobilienboom in Deutschland wird nach Einschätzung von Fachleuten der Coronakrise weiter trotzen. Ein großer Teil der Treiber bleibe trotz der Pandemie intakt, heißt es in einer Prognose des Hamburger Gewos Instituts für Stadt-, Regional- und Wohnforschung.

mehr ...

Investmentfonds

Ninty One sieht bei Aktien die Schwellenländer ganz vorne

Im Aktienbereich bieten der Fondsgesellschaft Ninety One zufolge aktuell vor allem Schwellenländerwerte interessante Anlagemöglichkeiten. Daher bevorzugt die Gesellschaft entsprechende Aktien momentan gegenüber europäischen und US-Werten. Zur Begründung verweisen die Experten unter anderem auf die bislang effektivere Bekämpfung der Corona-Krise in den Emerging Markets, verglichen mit anderen Regionen.

mehr ...

Berater

Allianz Private Krankenversicherung überarbeitet Optionstarif Option Flexi Med

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) hat ihren Optionstarif Option Flexi Med überarbeitet. Ab sofort werden allen Kunden volle Kalenderjahre, die sie in diesem Tarif versichert sind, als so genannte „leistungsfreie Zeit“ gutgeschrieben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate: Mega-Deal mit ehemaligem Quelle-Areal in Nürnberg

Der Immobilien- und Investment-Manager Corestate Capital Group hat den Hauptabschnitt der Trophy-Quartiersentwicklung “The Q” in Nürnberg für einen Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erworben. Das Investitionsvolumen der Transaktion beläuft sich auf über 300 Millionen Euro. 

mehr ...

Recht

Freiwilligendienste zählen auch für die Rente

Freiwilligendienste und freiwilliger Wehrdienst gelten als Beschäftigung. Wer sich hier engagiert, tut zugleich etwas für sein Rentenkonto. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung hin.

mehr ...