Württembergische erweitert Kfz-Tarife

Die Württembergische Versicherung, eine Tochter des Stuttgarter Finanzdienstleisters Wüstenrot & Württembergische (W&W), wartet ab Juli 2011 in der Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung, in der Kaskoversicherung und beim Schutzbrief mit Neuerungen auf.

Auto versicherung vertragUnternehmensangaben zufolge beträgt beim „Premium Schutz“ der Kfz-Haftpflichtversicherung beispielsweise die Deckungssumme bei Personenschäden 15 Millionen Euro je geschädigte Person statt bisher zwölf Millionen Euro. Zudem sei künftig der sogenannte „Auslands-Schaden-Schutz“ beitragsfrei enthalten. Ab der zweiten Jahreshälfte wird im Premium Schutz zudem die Vorfälligkeitsentschädigung bei kreditfinanzierten Fahrzeugen im Falle eines Totalschadens oder einer Totalentwendung von der Württembergischen übernommen. Zudem wurde der Versicherungsschutz um den Diebstahl von mobilen Navigationsgeräten aus verschlossenen Fahrzeugen ausgeweitet.

Die optionalen Zusatzbausteine wie „Rabatt-Schutz“ und „Fahrer-Schutz“ wurden laut eigenen Angaben ebenfalls verbessert und können nun nicht mehr nur im Premium Schutz, sondern auch im „Kompakt Schutz“ hinzugewählt werden. Der ehemalige „Schutzbrief Plus“ ist künftig im „Schutzbrief Classic“ enthalten und bietet beispielsweise die Organisation von Krankenbesuchen bei schweren Verletzungen, die einen Rücktransport unmöglich machen, oder die Beschaffung von Ersatzdokumenten im Ausland.

Neu sind laut der Württembergischen darüber hinaus Nachlässe zum Beispiel für junge Versicherungsnehmer bis 30 Jahre, die eine Lebens- oder eine Krankenversicherung bei der Versicherung haben, oder zum Beispiel für Fahrer von Kleinstwagen. Weiterhin gibt es Nachlässe für Fahrzeuge mit umweltfreundlichem Antrieb sowie für Kunden, die einen Bauspar- oder Darlehensvertrag bei der W&W-Gruppe besitzen.

Für Oldtimer, Youngtimer und Sammler („Best for Cars“) aber auch für andere Fahrzeugarten wie Exoten, Motorräder, Camping- oder Fun-Fahrzeuge hält die Württembergische zudem Spezialtarife bereit. (te)

Foto: W&W

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.