Zeichen im Systemstreit: SDK und Mhplus bauen Kooperation aus

Trotz erhöhter Spannungen – das duale Gesundheitssystem lebt weiter: Die gesetzliche Krankenkasse Mhplus aus Ludwigsburg und der Fellbacher Privatanbieter SDK Süddeutsche Krankenversicherung haben mitgeteilt, in der Pflegeversicherung zu kooperieren.

Partner Handschlag drei KooperationVon der „Pflegeversicherung aus einer Hand“ sollen ab sofort Pflegeversicherte beider Unternehmen profitieren: Tritt der Pflegefall ein, genüge es, bei nur einem der Partner den Antrag auf Leistungen zu stellen, teilen die Kooperationspartner mit. Das Geld aus der gesetzlichen Pflichtversicherung und der privaten Zusatzvorsorge werde dann gemeinsam ausgezahlt. Damit sehen Kunden auf einen Blick, welcher Betrag für die eigene Pflege oder die der Angehörigen zur Verfügung steht, erklären die Anbieter.

„Gemeinsam wollen wir unseren Kunden einen verbesserten Service bieten – und zwar mit dem Besten aus gesetzlich und privat. Durch Wettbewerb unterschiedlicher Kooperationsmodelle entwickelt sich das deutsche Gesundheitssystem weiter“, begründet Mhplus-Vorstand Winfried Baumgärtner.

SDK-Chef Klaus Henkel betont, dass die seit 2009 bestehende Zusammenarbeit „tagtäglich“ gelebt werde. Henkel verweist dazu auf gemeinsame Ausbildungspläne und Seminare, Büronutzungen oder Arbeitsgruppen, die beispielsweise eine verbesserte Wirtschaftlichkeit zum Ziel hätten.

Leistung aus einer Hand bieten die Unternehmen bereits für die Absicherung von Reisen im Ausland oder für die Behandlung als Privatpatient in Arztpraxen. In diesem Fall müssen gesetzlich Versicherte bei ihrer Kasse das Kostenerstattungsprinzip beantragen. (lk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.