11. Oktober 2012, 12:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PKV-Rating von Morgen & Morgen: Eine Branche unter Druck

Das Hofheimer Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) hat sein jährliches Rating der Privaten Krankenversicherer (PKV) veröffentlicht. Das Fazit: Die Gesellschaften bekommen die schwierige Kapitalmarktsituation mehr denn je zu spüren.

Stephan Schinnenburg, Morgen & Morgen

Stephan Schinnenburg, Geschäftsführer Morgen & Morgen

Wie M&M mitteilt, belege beispielsweise die im Vergleich zum Vorjahr gesunkene durchschnittliche Nettoverzinsung, dass die PKV in keiner einfachen Situation sei. Der Druck auf den Aktuariellen Unternehmenszins (AUZ) könnte weiter zunehmen. Der AUZ wird von jedem PKV-Versicherer jährlich ermittelt, um die Angemessenheit des verwendeten Rechnungszinses, der momentan bei 3,5 Prozent liegt, zu überprüfen.

„Noch scheint der AUZ jedoch nicht betroffen, sollte sich die Situation aber nicht verbessern, werden ihn die Versicherer auf lange Sicht senken müssen, was dann mit Beitragserhöhungen einher gehen wird“, analysiert Stephan Schinnenburg, Geschäftsführer von Morgen & Morgen.

Von 32 untersuchten Versicherern erhielten nur drei KV-Unternehmen fünf Sterne, 17 bewegten sich im „guten Mittelfeld“ mit drei und vier Sternen. Das Schlusslicht bilden vier Versicherer mit je einem Stern (siehe Tabelle). „Betrachtet man das Ergebnis in seiner Gesamtheit, lässt sich zwar ein leichter Abwärtstrend erkennen, jedoch hat sich gleichzeitig das Mittelfeld stark verdichtet. Die Versicherer sind somit näher zusammen gerückt und trotz leicht negativem Trend für die Zukunft gut gerüstet“, fasst Schinnenburg zusammen.

Untersucht wurden jeweils zehn Bilanzkennzahlen der PKV-Anbieter über einen Zeitraum von fünf Jahren. Die Untersuchung erlaube somit genaue Aussagen über die wichtigsten Punkte Kosten, Solidität und Wachstum der Versicherer, so M&M. (lk)

Stephan Schinnenburg, Morgen & Morgen

Quelle: Morgen & Morgen, Oktober 2012

Foto: Morgen & Morgen

1 Kommentar

  1. Eine Absenkung des Rechnungzinses wäre für viele PKV Versicherer längst überfällig gewesen. Dies würde aber in der momentanen Situation den PKV Gegnern als weiteres Argument zur Einrichtung einer Bürgerversicherung in die Hände spielen. Daher wird eine Anpassung des Rechnungzinses bei den PKV Versicherern erst Ende 2013 zu Stande kommen. Wobei die von Morgen & Morgen veröffentlichte Analyse nur eine unter vielen ist, spricht die Reihenfolge der PKV Versicherer für sich selbst. Die von der Mehrheit der Versicherungsvermittler bevorzugten PKV-Versicherer finden sich nicht im oberen Drittel der Morgen & Morgen Bewertung wieder. Dies sollte Verbrauchern in Bezug auf die Neutralität der PKV-Beratung zu denken geben.

    Kommentar von Privamed24 Thomas Ludolph — 11. Oktober 2012 @ 14:40

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Sparen durch vollautomatische Daten- & Dokumentenverarbeitung

Die Daten- & Dokumentenverarbeitung im Maklerbüro kann viel Zeit und Geld kosten. blau direkt bietet nun erstmalig eine automatisierte Lösung und damit großes Potenzial zum Sparen.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung – Die Zeit ist reif für mehr Nachhaltigkeit

Mit der Nachhaltigkeit ist es in Deutschland so eine Sache. Viele machen sich bereits für den Umweltschutz stark. Viele denken aber auch, dass sie bereits viel dafür tun. Doch wie sieht es wirklich aus? Gerade beim Thema ‚Wohnen‘ ist noch Potenzial vorhanden.

mehr ...

Investmentfonds

Der erste Elternfonds der Welt

Sustainability Research der Kriterienfilter

Das ÖKOWORLD-Prinzip sieht eine Trennung von Nachhaltigkeitsresearch und Fondsmanagement vor. Das heißt: Die Portfoliomanager dürfen ausschließlich in Titel investieren, die aufgrund der Überprüfung von vorab definierten sozialen, ethischen und ökologischen Kriterien in das Anlageuniversum aufgenommen wurden.

mehr ...

Berater

Was Frauen gegen Altersarmut tun können

Nadine Kostka von der Finanzberatung Sommese gibt zehn Tipps für Frauen, um gezielt gegen Altersarmut vorzubeugen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine “Schwarmfinanzierung” in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren. 

mehr ...

Recht

Lebensversicherung in Liechtenstein: Asset protection mit Totalausfallrisiken

Unter „asset protection“ (Vermögensschutz) versteht man die Trennung geschäftlicher und privater Risiken bzw. Vermögenssphären, einschließlich derEinbindung von Versicherungsschutz. Gefahren für das Privatvermögen stammen vorwiegend aus dem betrieblichen Bereich (z.B. Durchgriffshaftung) oder durch Finanzierungen, aber auch wegen Trennung/Scheidung oder aus rechtlichen Auseinandersetzungen. Wie auch bAV-Vermögen geschützt werden können.

mehr ...