Wechsel im Vorstand bei Signal Iduna

Der Vorsitzende der Vorstände der Signal Iduna Gruppe, Reinhold Schulte, plant Mitte 2013 aus seinem Amt auszuscheiden. Zeitgleich hat der Vorsitzende der Aufsichtsräte Günter Kutz erklärt, seine Mandate in den Aufsichtsräten zum 27. Juni 2013 niederzulegen.

Reinhold Schulte, Vorstandvorsitzender der Vorstände, Signal Iduna Gruppe
Reinhold Schulte, Vorstandvorsitzender der Vorstände, Signal Iduna Gruppe

Das Präsidium der Aufsichtsräte hat einstimmig den Aufsichtsräten der Signal Iduna Gruppe empfohlen, den langjährigen Vorstandsvorsitzenden Reinhold Schulte als Nachfolger von Günter Kutz zu wählen.

Als Nachfolger von Schulte empfiehlt das Präsidium die Ernennung das Vorstandsmitglieds Ulrich Leitermann mit Wirkung ab dem 1. Juli 2013.

Die Aufsichtsräte der jeweiligen Gesellschaften haben die Empfehlungen des Präsidiums in den diesjährigen Herbst-Aufsichtsratssitzungen zustimmend zur Kenntnis genommen.

Zur Beschlussfassung werden sie den zuständigen Aufsichtsräten beziehungsweise Mitgliedervertreterversammlungen und Hauptversammlungen im Mai und Juni 2013 vorgelegt.

„Mit meinem Vorstandskollegen Ulrich Leitermann wird ein Nachfolger für den Vorstandsvorsitz vorgeschlagen, der nicht nur für unsere erfolgreiche Kapitalanlagepolitik der vergangenen Jahre steht, sondern auch wichtige Strategieprojekte für die gesamte Signal Iduna Gruppe geleitet hat. Er gestaltet seit über 15 Jahren unsere Unternehmenspolitik im Vorstand maßgeblich mit“, so Schulte. (nl)

Foto: Signal Iduna

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.