Anzeige
Anzeige
13. September 2012, 10:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Talanx-Börsengang geplatzt

Herber Rückschlag für Talanx: Der Hannoveraner Versicherungskonzern hat seinen jüngst angekündigten Börsengang überraschend abgesagt. Wie der Konzern mitteilte, wichen die eigenen Preisvorstellungen für die Aktien zu stark von der Zahlungbereitschaft der Investoren ab.

Talanx-Sitz in Hannover

Talanx-Sitz in Hannover

„Wir haben immer betont, dass wir die Aktien nicht zu jedem Preis an den Markt bringen werden. Die Höhe des von den Investoren geforderten Abschlags auf den Unternehmenswert war weder für uns noch für unseren Anteilseigner akzeptabel“, erklärte Konzernchef Herbert Haas in einer Mitteilung. Trotz der Enttäuschung, vom Börsengang Abstand nehmen zu müssen, wolle man aber die eigene Strategie konsequent weiter vorantreiben, so Haas.

In den vergangenen zehn Tagen, der so genannten Pre-Marketing-Phase, hatten die Analysten der an der Transaktion beteiligten Banken Gespräche mit Investoren geführt, teilte Talanx mit. Dabei habe sich gezeigt, dass sich der laut Talanx angemessenen Mindestwert der Aktien nicht mit den Einschätzungen der an der Transaktion beteiligten Banken deckte.

Noch gestern hieß es aus Finanzkreisen, dass Talanx zu Ende September den Sprung auf das Frankfurter Börsenparkett wagen wollte. In der vergangenen Woche hatte der Konzern den Börsengang für den Herbst angekündigt. Die Hannoveraner, die eine Mehrheit am Rückversicherer Hannover Rück verfügen sowie im Besitz der Versicherungsmarken HDI und HDI-Gerling sind, hatten in den vergangenen Jahren immer wieder mit Börsenplänen kokettiert.  (lk)

Foto: Talanx

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Digitale BU: Getsurance und RGA kooperieren

Das Berliner Insurtech Getsurance und der Rückversicherer Reinsurance Group of America (RGA) entwickeln gemeinsam digitale Versicherungsprodukte. Das erste Produkt, eine online abschließbare Berufsunfähigkeitsversicherung, soll im Juni auf den Markt kommen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia meldet steigende Umsätze

Der Immobilienkonzern Vonovia konnte erfolgreich in das Jahr 2017 starten, das Unternehmen profitierte vor allem von der Übernahme der österreichischen Konzerns Conwert. Für die kommenden Jahre plant Vonovia Investitionen in Milliardenhöhe.

mehr ...

Investmentfonds

G7-Gipfel: Trump konstruktiv?

Am 26. und 27. Mai findet im italienischen Taormina der G7-Gipfel statt. Ingo Mainert, CIO Multi Asset Europe Allianz Global Investors, stellt sich insbesondere die Frage, wie das Klima des Treffens durch die neuen Teilnehmer beeinflusst wird.

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Pensionskasse will Parkhäuser

Der Assetmanager Bouwfonds legt seinen vierten institutionellen Parkhausfonds auf. Der neue Fonds, der von Hansainvest als Service-KVG betreut wird, hat nur an einen einzigen Anleger.

mehr ...

Recht

Steuern sparen beim Immobilienkauf

Dr. Klein hat die wichtigsten Steuerspar-Tipps für Hauskäufer zusammengefasst und erklärt, welche Ausgaben Sie absetzen können. Bis zum 31. Mai erwartet das Finanzamt die Steuererklärung für 2016, die Arbeit könnte sich lohnen.

mehr ...